Musikalischer Workshop für Kinder mit Alexander Raytchev

Alexander Raytchev Foto: KünstlerAlexander Raytchev Foto: Künstler

Für die Sommerferien 2014 – musikalischer Workshop mit Pianist Alexander Raytchev an Bord des HoheLuftschiff. An drei Tagen eigene Musikideen verwirklichen und aufnehmen.

von Isabelle van Horn
Der Starpianist Alexander Raytchev einen musikalischen Workshop für Kinder ab 14 Jahren in Kooperation mit der Theaterschule Zeppelin. Auf dem HoheLuftschiff am Isebekkanal in Hamburg Eimsbüttel können junge Nachwuchsmusiker drei Tage lang mit dem Pianisten ihre eigenen modernen Stücke  gibt komponieren.

Die Theaterschule Zeppelin in Hamburg bietet während der Sommerferien Schauspielkurse und Musikworkshops für Kinder und Jugendliche an. Alexander Raytchev, der Starpianist und Wahlhamburger, ist bekannt für seinen neuartigen Kompositionsstil: Die Kombination von klassischen und elektronischen Klängen. Er geht mit den jungen Schülern auf eine spannende Entdeckungsreise und zeigt ihnen, wie einfach es ist, ein Lied mit Hilfe eines Computers zu komponieren. „Ein Computer kann beim Komponieren ein kreativer Begleiter sein. Dabei wird jedes Stück einzigartig, indem man es mit modernen, elektronischen Klänge ausbaut“, so Raytchev gegenüber ganz-hamburg.de

In den drei Tagen können die jungen Teilnehmer ihre eigenen Musikideen verwirklichen und aufnehmen. Aber auch gemeinsam wird ein Lied komponiert und zum Abschluss des Workshops im Konzert aufgeführt. Außerdem schreibt Alexander Raytchev die Musik für die Kinder-Aufführung „Ein Sommernachtstraum“ der Theaterschule Zeppelin. In diesem Workshop lernen junge Schauspieltalente Gestik, Mimik und Bühnenpräsenz und werden an das bekannte Werk Shakespeares herangeführt.

Termin Workshop Alexander Raytchev in der Theaterschule Zeppelin

Montag, den 28. bis Mittwoch, den 30. Juli 2014 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
an Bord des Hohe Luftschiff
Kaiser-Friedrich-Ufer 27, 20253 Hamburg Eimsbüttel
Die Kosten betragen 150 Euro

Über Alexander Raytchev:
Der bulgarische Starpianist, der schon als Kind in seinem Heimatland Erfolge feiert, erfüllt sich von klein auf seinen Traum und macht sein Talent zum Beruf. Selbst in Japan sorgt der heute 39-Jährige für ausverkaufte Säle. Doch neben den klassischen Kompositionen reizt es ihn schon immer selbst zu komponieren. Mit der Zeit kommt der Mut: Das Debutalbum „Jahreszeiten“ umfasst elf einzigartige Stücke, die durch ihre Kombination aus klassischen und elektronischen Klängen unter die Haut gehen. Raytchev erreicht mit seinen Kompositionen eine ganz neue Zuhörerschaft und schickt sie auf eine musikalische Reise.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial