Mythos Hammaburg – historischer Ursprung am Domplatz

Hapag Lloyd HausSehr hanseatisch: Blick vom Jungfernstieg über die Binnenalster auf den Ballindamm und das Hapag-Lloyd Haus Foto: ganz-hamburg.de

Mitten in der Altstadt befindet sich der historische Kern Hamburgs: Die Hammaburg verlieh der Hafenstadt an der Elbe ihren Namen. Nun haben Archäologen am Domplatz Spuren der alten Burganlage gefunden. Und damit auch eine Reihe an weiteren Erkenntnissen über die Wurzeln der Hansestadt.

Auf der Suche nach Beweisen

Eine aktuelle Ausstellung im Archäologischen Museum zeigt, mit welchen modernen Methoden die Forscher nach Spuren der Hammaburg suchen. Ein Besuch des Museums sollte man sich daher bei einem Hamburg-Trip nicht entgehen lassen. Für die Übernachtung gibt es in der Altstadt einige Luxushotels wie das Sofitel am Alten Wall. Von hier sind es nur wenige Gehminuten bis zum Domplatz.

Klarheit über den Standort der Hammaburg haben die Archäologen erlangt, als sie Spuren der Ausgrabungen unter dem Mikroskop begutachtet haben. Der Ursprung Hamburgs befindet sich demnach am Speersort auf dem Areal des heutigen Domplatzes. Außerdem haben die Forscher herausgefunden, dass die Burg bereits im 8. Jahrhundert erbaut wurde statt wie bisher angenommen im 9. Jahrhundert. Die 50 Meter breite Anlage wurde von einem Graben und einem Palisadenzaum geschützt und war ein wichtiger Handelsplatz der Region.

Ausgrabungen bringen Licht in die dunkle Vergangenheit

Drei Anläufe hat es gebraucht, bis die Archäologen den Ursprung der legendären Hammaburg gefunden haben. Nachdem die Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg zahlreiche Gebäude in der Altstadt zerstört hatten, erfolgten die ersten Ausgrabungen in den Nachkriegsjahren. Doch weder diese groß angelegte Untersuchung noch die in den 1980er-Jahren und die in den Jahren 2005/2006 brachten Licht in die dunkle Vergangenheit der Hansestadt.

Erst als ein Forscherteam des Archäologischen Museums verschiedene Erdreste erneut untersuchte, wurden dabei Beweise für die Existenz der Hammaburg identifiziert. Der Mythos Hammaburg ist also keiner mehr: Die Befestigungsanlage im Herzen von Hamburg hat es tatsächlich gegeben. 13 Jahrhunderte nach ihrer Zerstörung kennen die Hamburger nun dank wissenschaftlicher Methoden ihren Ursprung. Das wiederum ist ein Privileg der Hansestadt, denn nur wenige Großstädte in Europa wissen, von welchem Ort aus sich die erste Siedlung zur Stadt entwickelt hat.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial