Ochsenwerder: Im Namen der Tomate – das große Tomaten-Fest

Tomaten selbst geerntetTomaten selbst geerntet Foto: DEMETER GÄRTNEREI SANNMANN

Tomaten – sie sind rund, meistens rot und können verdammt lecker schmecken – ein guter Grund für das große TOMATEN-Fest in der Demeter Gärtnerei Sannmann in Ochsenwerder

Ob rund, platt, rot , manchmal auch grün, gelb oder violett, die Paradiesfrucht, die Tomate, hat jetzt bei uns im Norden Hochsaison. Und wenn sie nach Slow-Food-Kriterien angebaut wurde, kann sie auch verdammt gut schmecken. Ein guter Anlass für die Demeter Gärtnerei Sannmann heuer zum TOMATEN-Fest am Samstag, den 30. Juli 2016 nach Ochsenwerder einzuladen.

Das TOMATEN-Fest

Um 14.00 Uhr startet das Fest in Ochsenwerder in den Vier- und Marschlanden, Hamburgs Gemüse- und Obstgarten. Die Gärtnermeister Thomas Sannmann und Markus Walkusch-Eylandt werden von 14.00 – 18.00 Uhr ihre Gäste per Treckerrundfahrt durch die 50 Hektar große, biodynamische Gemüse-Gärtnerei fahren. Auf dem Hof wartet ein buntes Programm für die ganze Familie und wer möchte, kann in den Gewächshäusern selbst Tomaten pflücken.

Einfach lecker, der Tomaten-Geschmackstest

Achtung, beim Tomaten-Geschmackstest warten Geschmacksexplosionen auf die Teilnehmer. Es gilt zehn Tomaten-Sorten zu probieren und die leckerste Tomate der Gärtnerei Sannmann zu küren. In diesem Jahr neu: Primavera Rot und Dorada Gelb (zwei süße Kirschtomaten), Temptation, die rote Versuchung und  Indigo Rose – eine schwarz-violette 30-Gramm-Tomate aus dem Freilandprojekt der Universität Göttingen. Von der kräftigen, samenfesten Freilandzüchtung kann selber Saatgut gewonnen werden.

Wer tiefer in die Geheimnisse der Paradiesfrucht einsteigen will, bekommt beim Tomaten-Experten Dr. Joachim Pohlmann bestimmt einige Infos. Er gibt interessante Einblicke in die Paradiesfrucht, denn die Tomate ist botanisch gesehen eine Beere. Der Botaniker vom gemeinnützigen Verein „Bergstedt Saaten“ stellt seltene Tomatensorten aus seiner ökologischen Züchtung vor. Tomatenfans bekommen hier wertvolle Tipps für Saatgutgewinnung, Anbau und Pflege des Nachtschattengewächses.

Slow-Food Schmackofatzigkeiten und was sonst noch passiert

Auch kulinarisch hat das Tomatenfest viel zu bieten mit Tomatenvariation vom Sternekoch Heinz O. Wehmann vom Landhaus Scherrer, leckeren Wurst- und Käse-Spezialitäten vom Demeterhof Erdmannshof aus Krukow und köstlichen Backwaren vom Hof Wörme aus Handeloh. Wie immer mit im Angebot: die traditionelle Sannmann Tomatensuppe „Tomatentraum“ – sie schmeckt kalt und warm!

Am See lockt das Garten-Café mit feinen Kuchen und Kaffee. Schattige Plätze finden sich unter dem Walnussbaum. Gleich nebenan warten von Paddelmeier Stand Cup Paddling Boards, Kanus und Boote für eine Fahrt auf dem Küsterbrack. Beim Kinderschminken wird eine dicke rote Tomate ins Gesicht gemalt oder im großen Sandberg können große und kleine Kinder nach Herzenslust gebuddeln.

Im Hofladen stehen alle Gemüse-Spezialitäten des Gartenbaubetriebes zur Auswahl. Das Sannmann Gemüse-Abo (Home-Delivery von frischem Gemüse und Naturkost) wird vorgestellt. Der Eintritt zum Tomaten-Fest ist frei. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

TOMATEN-Fest
Samstag, 30. Juli 2016
von 14.00 – 18.00 Uhr

DEMETER GÄRTNEREI SANNMANN
Ochsenwerder Norderdeich 50
21037 Hamburg Ochsenwerder
Telefon: 040/720 99 64
www.sannmann.com

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial