Oktoberfest 2014 in Hamburg

Oktoberfest in Wandsbek Foto: ganz-hamburg.deWandsbeker Wiesn Foto: ganz-hamburg.de

von Bert Olsen
Die Bayern haben seit einiger Zeit ihr Monopol auf das Oktoberfest verloren. Mittlerweile können wir Hamburger auch ganz kräftig und ausdauernd das Oktoberfest feiern. Ganz klar, zur richtigen Oktoberfest-Stimmung gehört neben dem Bier, der deftigen bayrischen Küche auch ein zünftiges stilvolles Outfit. Oktoberfest im Hoodie ist ein No Go der Güteklasse Eins und nur daneben.

Angenehm zu beobachten ist hingegen, dass von Jahr zu Jahr mehr Damen im feschen Dirndl oder Jungs im Janker und Lederhose dabei sind. Nicht immer ganz stilsicher, aber wir üben vielleicht noch, meint dazu der Verfasser. In den Bayern gehört das natürlich schon lange Zeit zum guten Ton und ist Trend in Tracht zu kommen. Janker und Dirndl sind hier bereits Fashion vom Feinsten und Gesprächsthema auf den Wiesn. Das setzt sich langsam auch im Norden durch. Freunde der klassischen Tracht werden in der Trachtendiele am Ballindamm 25 sicher fündig, fahren kurz einmal in die Isarmetropole oder kaufen im Web-Shop.

Oktoberfest Hamburg 2014 die Dirndl-Trends

Wir haben bei unserem Schwesterportal ganz-münchen.de nachgefragt. Was ist Dirndl-Trend 2014? In der Dirndl-Fashion Metropole München heißt die Devise: Back to the Roots. Wenn Sie Bling-Bling-Dirndls trägt, zeigt Sie, dass Sie nur in den Kleiderschrank gegriffen hat. Ein echtes No-Go unter Münchner-Fashionitas.
In diesem Jahr angesagt sind Baumwolle und Leinen statt Seide. Die Länge ist heuer klassisch, nicht vergessen die Schürze sollte immer drei bis fünf Zentimeter kürzer als das Dirndl ausfallen. Die Blusen dürfen in diesem Jahr auch hochgeschlossen sein. Die Trachten-Designerinen Lola Paltinger, Julia Trentini und Sandra Abt von „Alpenherz“ setzen heuer auf mädchenhafte Eleganz. Beim Münchner Platzhirschen Angermaier dominieren Pastell- und Nudefarben und Birgit Höper von „Munich Couture“ bringt dieses Jahr Dirndl ohne viel Schnickschnack.

Foto: www.alpenherz.de

Dirndl-Trends 2014 von Alpenherz Foto: www.alpenherz.de

Die Jungs kommen beim Trachten-Designer Daniel Fendler nicht zu kurz. Trend für ihn: „Trachtenhemden aus satinierter Baumwolle mit übergroßen, hohen Krägen und doppellagigen Manschetten. Die Lederhosen natürlich aus Hirschleder im coolen Navy-Blue und Anthrazit und taillierten Jankern mit farbigen Knopflöchern. Aufbrezeln ist nicht falsch, aber bitte stilsicher, absolutes No-Go sind Prinzessinnen- und Fantasie-Dirndl. Übrigens nicht geändert hat sich der Dirndl-Schleifen-Code für Nordlichter gibt es hier die Infos.

Das sind die ganz-hamburg.de Hot Spots fürs Oktoberfest 2014 in Hamburg

Auch wenn Oktoberfest feiern mittlerweile aus Hamburg nicht mehr wegzudenken ist. Es werden wohl noch etliche Jahre vergehen bis der Hamburger Bürgermeister das erste Fass anstechen wird. In Hamburg wird nicht zentral, sondern über die Stadt das Oktoberfest gefeiert.

  • Das Oktoberfest am U- und Bus-Bahnhof, die Wandsbeker Wiesn und auch gut für Gruppen
    Ein Superlativ ist den Wandsbeker Wiesn sicher, es ist wahrscheinlich das verkehrsgünstigste Oktoberfest der Welt. Ja liebe Münchner, da staunt ihr, oder? Der traditionelle Fassanstich am Freitag, den 19. September eröffnet die Saison in Wandsbek. Für Stimmung und gute Laune sorgt original bayerische Livemusik von den Emsperlen(traten u.a. schon mit DJ Ötzi, Mickie Krause und Jürgen Drews auf) , die Vollblut-Bayern „Hoo Ruck“ und, wer kennt ihn nicht: Party-DJ Robert Laube (Resident DJ SCHLAGerSAHNE) legt auf. Der Magen kann mit dem geballten bayrische Programm gefüllt werden: Weißwürschte, Schweinshaxn, Brezn und Radi. Am Zapfhahn ist gut gekühltes Paulaner.
    Wer mit einer Gruppe kommt,  Tische werden reserviert und der Veranstalter hat interessante Inklusiv-Pakete vorbereitet.
    Termin:
    Freitag, den 19. September bis Samstag, den 04. Oktober 2014
    Öffnungszeiten:
    Das Zelt ist täglich geöffnet.
    Sonntags und Montags von 11:00 – 22:00 Uhr
    Dienstags bis Samstags von 11:00 – 24:00 Uhr
    Reservierungen unter: cb@hamburgevents.de
    Mehr Infos: www.oktoberfest-hamburg.de
  • Das Oktoberfest an der Alster im Hofbräu Hamburg
    Ganz traditionell beginnt am Samstag, den 20. September 2014 das Oktoberfest im Hofbräu Hamburg an der Alster um 11:00 Uhr, dann heißt es “O’zapft is”. Ein zweiter Anstich wird noch einmal abends um 19.00 Uhr gefeiert. Klar, es gibt wieder Live-Schaltungen nach München um den Anstich zu übertragen. Die Wirte empfehlen eine Reservierung! Im Ausschank ist das original Hofbräu Oktoberfestbier. Das während des Oktoberfestes keine Volkstanzgruppen aus der Inneren Mongolei auftreten oder Tibetanische Tempelgesänge dargebracht werden versteht sich von selbst, hat ganz-hamburg.de aus gut unterrichteten Quellen erfahren.
    Termin:
    20. September bis 5. Oktober 2014
    Öffnungszeiten:
    Freitag und Samstag von 10:00 -02:00 Uhr, Sonntag – Donnerstag von 10:00 – 01:00 Uhr
    Hofbräu an der Alster
    Esplanade 6
    20354 Hamburg
    Tel: 040/34 99 38 38
  • Hofbräu Wirtshaus am Speersort
    Natürlich startet das Oktoberfest auch am 20. September 2014 wenn um 12:00 Uhr Anstich in Hofbräu Wirtshaus ist. Bei original Hofbräu Oktoberfestbier wird gefeiert und die Hofbräu Showband sorgt mit Livemusik für richte Oktoberfest-Beschallung in Hamburgs City.
    Termin:
    20.09. bis Sonntag, 05.10.2014
    Öffnungszeiten:
    Sonntag  -Donnerstag von 10:00 – 01.00 Uhr
    Freitag und Samstag, von 10:00 – 02:00 Uhr
    Hofbräu am Speerort
    Speersort 1
    20095 Hamburg
    Tel: 040/5701537-1
  • Das höchste Oktoberfest in Hamburg bei Karstadt Mönckebergstrasse
    Auch wenn es beim Unternehmen Karstadt leider wenig zu feiern gibt. Das Leben geht weiter und schon seit zig Jahren feiert Karstadt auf dem Parkdach sein Oktoberfest im Zelt. Die Oktoberfest-Fans die Shoppen mit Feiern verbinden wollen, können sich auf auf Bier, Brotzeit und Live-Musik freuen. Reservierungen sind unter 040/3094-596 möglich.
    Termin:
    vom 04.09 – 27.09. 09. 2014
    Öffnungszeiten:
    Täglich außer sonntags von 11:30 – 20:00 Uhr
  • Wer hätte das gedacht, das größte Oktoberfest Hamburgs feiert Bergedorf
    Hier im Osten von Hamburg wird das größte Oktoberfest Hamburgs auf dem traditionellen Festplatz, dem Frascatiplatz, gefeiert. Groß heißt aber nicht lange. Schon nach drei Tagen ist das Fest vorbei. Also, wer dabei sein will, sollte sich sputen. Los geht es am Freitag, den 19.09.2014 um 17.00 Uhr mit Michael Wittig (NDR Moderator) und den Wilderern. Der Jahrmarkt macht schon um 16.00 Uhr auf. Höhepunkt am Freitag ist ein Feuerwerk gegen 22.00 Uhr.
    Samstags sorgen die „d’bavarians“ bei freiem Eintritt für Stimmung und zünftige Musik. Um 18.00 Uhr wird die große Oktoberfestzeltparty eröffnet. Vor dem Zelt wartet ein Jahrmarkt auf die Besucher. Am Sonntag startet um 14:00 Uhr ein Festumzug vom Bergedorfer Schloss zum Festplatz. Ab 14.30 Uhr gibt es ein großes Vierländer Kuchenbuffet und gegen 15.30 Uhr wird dann der neue Bergedorfer Oktoberfest-König oder die Oktoberfest-Königin proklamiert. Interessant wird es, wenn das Gendermainstreaming auch in Bergedorf angekommen ist. Welche Titel werden dann gewählt? Am Hahn im Festzelt ist das Original Löwenbräu Festbier.

    Karten für die Abendveranstaltungen gibt es in der Theaterkasse im CCB, in der Theaterkasse in Billstedt, In der Alten Garage in Curslack, im TSG Forum Billwerder Billdeich 607
    Termin:
    Freitag, 19.09  bis Sonntag, 21.09.2014
    Öffnungszeiten:
    Freitag ab 17:00 Uhr, Samstag ab 14:00 Uhr und am Sonntag,  ab 12:00 Uhr
    https://de-de.facebook.com/bergedorfer.oktoberfest

  • Mit maritimen Touch: Oktoberfest am Hafen in der Fischauktionshalle im Oktober
    Wie im Vorjahr hat Jens Stacklies mit seinem Team an zwei Wochenenden in der Fischausktionshalle ein Oktoberfest organisiert. Motto: Bayrisch, Hanseatisch tirfft Wiesn-Atmosphäre. Highlight in diesem Jahr die „After Work Trachten Party“ am Donnerstag, den 9. Oktober. Da ist zünftiges Erscheinen angesagt! Gemeinsam mit ERDINGER und Alster Radio punkten die besten Outfits. Wer mit Tracht im Büro erscheint, sichert sich damit die Chance auf tolle Preise. Vielleicht einfach einmal bei Alster Radio reinhören, es gibt garantiert schlechtere Radiosender in Hamburg.
    ERDINGER Fanclubmitglieder können gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises an der Abendkasse in bestimmten Fällen eine Eintrittspreisermäßung erhalten. Stärken kann sich der Gast mit deftigen bayrischen Spezialtiäten und ERDINGER Weißbier. Jens Stacklies hat für die Besucher einige Angebots-Packages, die im Vorverkauf gebucht werden können, kreiert.
    Termin:
    Donnerstag, den 02.10.bis Samstag, den 04.10.2014
    Donnerstag, den 09.10. und Samstag, den 11.10.2014
    Öffnungszeiten:
    Donnerstag 18.00 – 23.00 Uhr
    Freitag und Samstag 18.00 – 01.00 Uhr
    Tickets gibt es bei www.eventim.de oder  www.adticket.de

Alle Angaben ohne Gewähr

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial