Oliva Jones bricht eine Lanze für die Hamburger Bar- und Clubkultur

Im UWE Club: Olivia Jones im Gespräch mit Peter TschtscherOlivia Jones im Gespräch mit Hamburgs ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher (r)Foto: Chris Emil Janßen

Der Corona Lockdown kann zum Kahlschlag in der Hamburger Bar- und Clubkultur führen.

Wenn wir ehrlich sind, dann die vielen kleine Bars, Restaurants und Clubs mehr als das Salz in der Suppe des Kultur- und Stadtlebens. Ohne sie wäre das Hamburg mehr als fade und eintönig. Denn, was die Stadt definitiv nicht mehr benötigt, sind anonyme Kettenrestaurants oder abgehobene Subventionskultur für eine Minderheit von Kulturkritiken. Wir brauchen Vielfalt, das Experiment, schräges, leicht verrücktes und auch gern ganz normal & bürgerlich.

Letzten Samstagaben traf Olivia Jones Hamburgs ersten Bürgermeister Peter Tschentscher auf St. Pauli. Im »Kulturona«-Talk von NDR Moderator und Kiez-Club-Betreiber (UWE) Yared Dibaba brach Oliva Jones eine Lanze für die schwierige Lage in der sich kleinen kleinen Bars, Clubs, Existenzen, Künstler, Kreative oder technische Dienstleister befinden. Genaugenommen stehen sie alle ‚am Abgrund‘.

»Man hat das Gefühl, dass darüber gar nicht gesprochen wird. In der Bar und Clubkultur gibt es überhaupt kein Licht am Ende des Tunnels.«

Oliva Jones im Gespräch mit Peter Tschentscher (1. Bürgermeister Hamburg)

Die ganze Tourismuswirtschaft und die Hotellerie liegen am Boden. immerhin mussten Bars und Clubs mit als erstes schließen. Auch eine vorübergehende Umstellung auf Home Dellivery oder ein Take Away Service, die in Restaurants wenigtstens geringe Erträge generieren, ist nicht möglich. Eine von Politik ins Gespräch gebrachte Mehrwertsteuer-Senkung hilft in erster Linie nur Restaurants.

Olivia Jones sprach sogar von »Verzweiflung«, die sie spüre, wenn sie derzeit mit Gastronomen auf St. Pauli rede und mahnte deshalb:

Peter Tschentscher kündigt zusätzliche Hilfsprogramme an

Auf Nachfrage von Olivia wurde Hamburgs erster Bürgermeister konkreter und sprach sogar von »zusätzlichen Hilfsprogrammen«, die man mit dem Bund auflegen müsse, »was dann aber auch gezielt für diesen relativ kleinen Teil der Geschäftswelt wirksam« sei.

Tschentscher versprach, die Ergebnisse des Gesprächs im Ministerrat vorzutragen:

»Ich berichte natürlich aus Hamburg und das, was Olivia Jones hier sagt, kann ich dort nächsten Mittwoch auch noch mal wiedergeben.«

Um Schlussworte gebeten antwortet Olivia Jones: 

»Ich wünsche mir, dass die Vielfalt in ganz Deutschland und natürlich auf St. Pauli erhalten bleibt, wir ganz schnell aus dieser Krise kommen und dann ordentlich feiern und das Leben endlich wieder genießen können.«

Tschentscher direkt anschließendes Schlusswort fiel noch knapper aus:

»Ich wünsche mir, dass Olivia Jones recht behält.«

Um daran noch einmal eindrücklich zu erinnern ist in dieser Woche noch eine größere Aktion auf St. Pauli geplant. Mehr dazu will Olivia in Kürze verraten. Wir sind gespannt und bleiben am Ball.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de