Opening PAISLEY Flagshipstore im Hanse Viertel

Foto: ganz-hamburg.deOpening Flagshipstore PAISLEY Foto: ganz-hamburg.de

von Isabelle van Horn
Das Hanse Viertel, die Mutter aller Hamburger Passagen, belebt sich wieder. Neue interessante Shops, dafür stand die Passage seit ihrer Gründung, ziehen in das Hanse Viertel ein. Ganz bewusst hat sich der Hamburger Designer Pedram Nejad mit seinem exklusiven Herrenmodelabel PAISLEY  für das Hanse Viertel als ersten Standort entscheiden, sagte er mir im Gespräch. Hier in dieser hanseatischen Atmosphäre sieht er den Spirit seiner Marke gut aufgehoben. Stadtteile wie das Schanzenviertel oder St. Pauli würden nicht zu seiner Linie so gut passen, meinte er anschließend.

Am Abend des 8. Oktobers lud der sympathische Designer Freunde, Weggefährten und viele Bekannte aus der Fashion-Scene zur Eröffnung seines ersten Flagshipstores ein. Unter den gut 300 geladenen Gästen im Getümmel vor dem Shop von ganz-hamburg.de gesehen: Mirja und Sky du Mont, Petra van Bremen (angesagtes Best Ager Model), Grit Weis mit Medienexperte Joe Gröbel und Designer Andre Borchers.

Auch wenn der Hoodie als Lieblingskleidungsstück scheinbar immer mehr um sich greift, ein Anzug zieht einfach an und gibt einem Mann den Auftritt auf der Bühne des Lebens, den Mann häufig braucht. Seien wir einmal ganz ehrlich. Frauen lieben gut angezogene Männer. Nichts ist schlimmer, als mit den Mann/Freund oder Begleiter  in seinen „Lieblings-Klamotten“, also Uralt-Jeans entweder mit ausgebeulten Pullover oder verwaschenen ausgeblichenen T-Shirt (meist ein besonders geschmackloses Geschenk seiner „lieben“ Freunde), auszugehen. Wenn Sie ihn dann danach fragen, wird er sie so wie so nur komisch anschauen und mit einem gedehnten ahnungslosen „Wieso – du nun wieder – immer meckerst du…“ antworten. Bella Figura ist für solche Männer ein Fremdwort bzw. wird von ihnen für eine italienische Modemarke gehalten.

Sei es drum, es gibt auch wieder mehr Männer, die auf einen guten Auftritt Wert legen. Für sie sind Labels wie PAISLEY gedacht. Pedram Nejad stieg über Umwege in das Modegeschäft ein, verriet er mir und lernte das Geschäft dann aber von Pike auf. Das sieht man seiner Mode an, hier ist kein oberflächiger Überflieger am Werk. Es nicht nur die Passform, die einen Anzug zu einem wirklichen Anzug machen, es ist der Schnitt, der Stoff und ganz wichtig die hohe handwerkliche Qualität der Verarbeitung. Die Linie von PAISLEY ist geprägt durch zeitlose Eleganz, die er mit innovativen Design-Ideen kombiniert.

Hamburger lieben die klassischen Schnitte und legen großen Wert auf Qualität und Verarbeitung. Vordergründige, gar laute, Effekte sind den meisten Hamburger Männern nicht wichtig. Viele wird die Linie von Pedram Nejad mit ihren schlanke Silhouetten, körperbetonten Schnitten und sparsamen Polsterungen sicherlich ansprechen. Urban, funktional und hochwertig sind die Stichworte. Natürlich hält Pedram Nejad die passenden Accesssoirces, Hemden, Gürtel, Jacken und Mäntel in seinem Flagshipstore bereit.

Über PAISLEY
PAISLEY wurde 2013 vom Designer Pedram Nejad in Hamburg gegründet. Vor Gründung seines eigenen Labels war Pedram Nejad Atellierleiter bei dem Hamburger Modelabel Herr von Eden. PAISLEY ist spezialisiert auf das Design, die Fertigung und den Vertrieb hochwertiger Herrenmode. Das Unternehmen startete erfolgreich als exklusiver Maßschneider für Herrenanzüge und Hemden. Zur Herbst/ Winter-Saison 2014/15 kommt die erste Ready-to-Wear-Linie PAISLEY – Limited Collection auf den Markt. PAISLEY wird in Deutschland vertrieben und ist in den Größen 46 bis 54 erhältlich. Es gibt jährlich vier Hauptkollektionen, die etwa sechs Mal im Jahr um weitere Stücke ergänzt wird.

PAISLEY Store im Hanseviertel
Große Bleichen 30
20354 Hamburg Passagenviertel
www.paisley-store.com
Öffnungszeiten: Montag bis  Samstag von 10.00 bis 20.00 Uhr
http://paisley-store.com

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial