Ottifanten sind im Ronald McDonald Haus Altona los

Ronald McDonald HausAlbert Darboven und Petra van Bremen m Ronald McDonald Haus Altona mit dem Ottifanten Weihnachtsbaum von Otto Waalkes Foto: J.J. Darboven/Jürgen Joost

Ottifanten schmücken den Weihnachtsbaum im Ronald McDonald Haus Altona

In der Adventszeit werden aus ganz normalen Nordmann-Tannen wieder festlich geschmückte Weihnachtsbäume. Ein schöner deutscher Brauch und Plastiktannen sind bei uns in Deutschland zum Glück immer noch ein ziemliches No Go. Auch wenn es um den Baumschmuck geht, überwiegt der traditionelle Schmuck. Die Kinder des Ronald McDonald Haus in Altona haben aber dieses Jahr eine etwas modernere Variante.

Letzte Woche hat die Hamburger Kaffeelegende Albert Darboven auf Gut Basthorst einen von Otto Waalkes designten Baum zu Gunsten der Aktion „Ein Herz für Kinder“ ersteigert. Num, der Baum wird nicht das weihnachtliche Heim der Darbovens oder das Foyer seiner Kaffeerösterei schmücken, der Ottifanten-Weihnachtsbaum geht an das Ronald McDonald Haus  im Kinderkrankenhaus Hamburg Altona.

Gestern am Montagnachmittag traf sich Albert Darboven mit der Schirmherrin Petra van Bremen-Kubenz und übergab den Baum. Die Kinder und Erwachsenen können sich nun über einen Weihnachtsbaum der anderen Art freuen.

Wie wir heute aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, hat ein gewisser Herr Nikolaus in der Nacht von Montag auf Dienstag zwar ziemlich gestaunt, weil so einen Baum sieht selbst der Nikolaus nicht alle Tage, doch das Füllen der Kinderstiefel hat er natürlich nicht vergessen.  

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial