Sehr unschön: Randale auf dem Hamburger Hauptbahnhof – Reisende wurden belästigt

Hamburger HauptbahnhofDer Hamburger Hauptbahnhof Foto: ganz-hamburg.de

Am letzten Mittwoch ging es in den frühen Morgenstunden schon richtig rund auf dem Hamburger Hauptbahnhof. Bereits morgens, gegen 05.00 Uhr, mussten Beamte der Bundespolizei einschreiten und einen 29-Jährigen stark alkoholisierten Mann in Gewahrsam nehmen.

König Alkohol hat den Mann wohl leider nicht besänftigt, sondern aggressiv gemacht. Davon konnten Reisende ein Lied singen, denn er belästigte sie und spuckte sie aus nicht nachvollziehbaren Gründen an. Das steigert nicht gerade die Reisequalität und den -komfort. Das gehört aber leider auf dem Hamburger Hauptbahnhof zum Tagesprogramm.

Auch als die Bundespolizei in dieser Causa tätig wurde, beruhigte das diesen Mann anscheinend nicht. Im Gegenteil, die Uniform brachte ihn wohl dazu, noch renitenter zu werden. So passierte, was dann eben so an „sozialen Brennpunkten“ dann nicht selten passiert. Er wurde gefesselt und zur „Besichtigung der Polizeiwache“ gebracht. Im Polizei-Deutsch Zuführung genannt. Beim Alkoholtest auf der Wach kam der Mann auf  2,27 Promille. Erst nach entsprechender Ausnüchterung wurde der „freundliche“ Herr wieder entlassen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial