Black Friday am Brennpunkt Hamburger Hauptbahnhof: Junger Luxus-Duftliebhaber geschnappt

Wandelhalle Hamburg Hauptbahnhof © Norbert SchmidtWandelhalle Hamburg Hauptbahnhof © Norbert Schmidt

Black Friday Stimmung der anderen Art in der Wandelhalle des Hamburger Hauptbahnhofes. Ein 18-jähriger wurde mit geklauten Luxus-Düften im Wert von 1.200 Euro erwischt.

Black Friday, das ist nicht nur ungezügelte Kauflust und viele Top-Angebote im Internet oder Preiskracher in Geschäften, die zu Shoppingtouren einladen. Der Black Friday beflügelt leider auch Langfinger und andere Ganoven, die eine ungesetzliche Eigentumsübertragung favorisieren zu kriminellen Taten. So auch am letzten Freitag im Hamburger Hauptbahnhof, einem Brennpunkt der Kriminalität.

Ein Kaufhausdetektiv in einer Parfümerie in der Wandelhalle beobachtet nachmittags um die 14:30 Uhr herum, wie ein Heranwachsenden zwei Herrendüfte im Wert von 288 Euro in seiner Jackentasche verschwinden ließ um dann anschließend den Laden ohne einen Gang zur Kasse verlassen wollte.

Bei der Durchsuchung des 18-jährigen jungen Mannes wurden in seinem Rucksack sieben weitere Damen- und Herren-Düfte im Wert von fast 1.200 Euro sichergestellt. Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass sie in Geschäften in der Mönckebergstraße, am Jungfernstieg und im Hauptbahnhof gestohlen wurden.

Nun geht der junge Mann mit einem Strafverfahren wegen Diebstahls in die besinnliche Adventszeit. Da keine Haftgründe für eine U-Haft vorlagen, erhielt der Luxus-Duftliebhaber seine Freiheit zurück.

Quelle: OTS Bundespolizeiinspektion Hamburg presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5084360

Print Friendly, PDF & Email