Fast Food Essen scheinbar ein Objekt rasender Begierde

Polizei HamburgPolizei Hamburg © ganz-hamburg.de

Die Aussicht auf ein Fast Food Menü war wohl zu verführerisch. Fast Food Fan ging mit Gehhilfe auf Restaurantmitarbeiter im Hamburger Hauptbahnhof los

Gemeinhin hat Fast Food nicht gerade das beste Image und nicht umsonst investieren die Restaurantketten viel Geld, um Gäste ins Restaurant zu locken, in die Werbung. Allerdings, auf den 33-Jährigen Gast, der gestern gegen 20.30 Uhr ein Fast Food Restaurant im Hamburger Hauptbahnhof aufsuchte, hätte das Restaurant vielleicht gern verzichtet.

Der 33-jährige hatte seine ganz eigene Vorstellung, wie Bestellvorgänge in einem Fast Food Restaurant ablaufen. Oder, war einfach nur sehr sehr sehr hungrig? Wir wissen das nicht. Allerdings, sich einfach vom Tresen ein Tablett mit Speisen und Getränken zu nehmen und sich damit an einen Tisch zu setzen, hat nichts mit mitteleuropäischen Sitten zu tun. Im  juristischen Sinn ist das Diebstahl.

Kein Wunder, dass man von Seiten des Restaurants reagierte. Ein 19-Jähriger Mitarbeiter forderte den „Fast Food Fan'“ auf, das Lokal noch bevor er das Essen am Tisch verzehren konnte, zu verlassen.

Bei dem Fast Food Fan weckte das vielleicht den Wunsch nach einer vertiefenden Diskussion. Sein Hauptargument war allerdings eine Gehhilfe, die er um sich schwang und mit der er den jungen Restaurantmitarbeiter mehrmals traf. Zwischenzeitlich wurde die Bundespolizei alarmiert.

Vor dem Restaurant konnten angeforderte Bundespolizisten den Fast Food Fan stellen. Sie luden ihn freundlich, aber bestimmt, zu einem Besuch des Bundespolizeireviers ein.

Bei der Überprüfung der Personalien outete sich der Beschuldigte als polizeibekannter Zeitgenosse. Gegen den 33-Jährigen Fast Food Fan wurden entsprechende Strafverfahren (Verdacht auf gefährliche Körperverletzung, Diebstahl) eingeleitet. Ob der 33-Jährige danach ein anderes Restaurant aufsuchte ist nicht bekannt.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/4100773

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial