Hamburg Rotherbaum – koksender Eismann aus dem Verkehr gezogen!

Polizei Hamburg - StreifenwagenPolizei Hamburg © ganz-hamburg.de

Hamburg  Rotherbaum – Statt Eis zu verkaufen widmete sich Portugiese wohl lieber dem Kokain-Konsum

Mutti, der Mann mit dem Koks ist da! Riefen vielleicht kleine Kinder wenn sie einen Eiswagen gesehen haben. Wer weiß das schon so genau? Gestern Abend haben Zivilfahnder einen Mann beobachtet, der an das Fenster eines Eiswagens herantrat, aber offensichtlich kein Eis kaufte. Die Polizisten hatten den ziemlich begründeten Eindruck das hier nicht legale Drogen übergeben werden. 

Allerdings, der mutmaßliche Dealer konnte sich unerkannt entfernen. Dafür wurden die Fahnder beim Fahrer des Eiswagens, einem 28-jähriger Portugiesen, fündig. Zur Ausstattung eines Eismanns gehören normaleweise nicht eine Crack-Pfeife und weitere Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln. Den Führerschein war der Portugiese erstmal los, denn den Eiswagen hat er wohl unter Kokain-Einfluß durch Hamburg gefahren. Ein Urintest reagierte positiv auf Kokain. Die weiteren Ermittlungen führen  die Verkehrsermittler (VD 4) und das Drogendezernat (LKA 68). 

Darüber freuen sich vielleicht viele Hamburger Fahrrad-Aktivisten: Auf jeden Fall kann sich der junge Mann erstmal viel umweltfreundlicher per Fahrrad sich durch die Straßen von Hamburg bewegen und produziert zukünftig weniger Feinstaub sowie CO². 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial