Hamburger Hauptbahnhof: Notorische Schwarzfahrerin kam in den Knast

Hamburger Hauptbahnhof Nordsteig mit WandelhandelAuf dem Hamburger Hauptbahnhof kreuzen sich Gleise, Züge und menschliche Schicksale @ Norbert Schmidt

Kurz vor der Zeitumstellung am letzten Sonntag verlor eine 56-jährige Deutsche auf dem Hamburger Hauptbahnhof ihre Freiheit. Gegen 00:45 Uhr nahm eine Streife der Bundespolizei die per Haftbefehl gesuchte Frau in der Wandelhalle fest. Allerdings vorher wurde die Frau Diebstahlsopfer. Nach ihren Angaben wurden ihr zehn Euro Bargeld aus der Tasche entwendet.

Allerdings im Zuge der Sachverhaltsaufnahme wurden auch die Personalien der Geschädigten überprüft. Bingo: Die Deutsche war seit November 2021 zur Festnahme ausgeschrieben. Immerhin ist sie verdächtigt in 66 Fällen ohne Fahrschein in Regional- und S-Bahnen unterwegs gewesen zu sein.

Schwarzfahren ist ein Straftatbestand, auch wenn Grüne und Linke das Strafrecht ändern wollen. So heiß anschließend die Parole: Es fährt ein Zug in den U-Haftknast. Kein schöner Song, aber er erklingt ganz übereinstimmend mit dem Strafgesetzbuch.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg OTS – presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5182058

Print Friendly, PDF & Email