Kurz vor Sylvester – Wild West in Harburg

Tür einen Polizeiwagens mit SchriftzugSymbolbild Polizei © Norbert Schmidt

Großalarm in Harburg: Zwei Männer durch Schüsse vor einer Drogenhilfseinrichtung schwer verletzt.

High Noon nicht am OK Corral in Tombstone, sondern heute um 13:01 Uhr in Hamburg Harburg. Auf dem Gelände der Gelände der Drogenhilfeeinrichtung “Abrigado” in der Schwarzenbergstraße hat sich die Tat nach Kenntnis der Polizei zugetragen. Der Täter hat die beiden Männer durch Schüsse in den Oberkörper schwer verletzt. Anschließend ist der etwa 1,70 – 1,80 m große, dunkelhaare und stämmige Mann, der auch eine dunkle Mütze getragen haben soll, geflüchtet.

Die beiden angeschossen Männer waren nicht mehr ansprechbar und wurden unter notärztlicher Begleitung in Krankenhäuser transportiert. Weitergehende Erkenntnisse zu ihrem Gesundheitszustand liegen noch nicht vor.

Die Polizei war mit über 20 Funkstreifenwagen im Einsatz und führte umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durch. Allerdings es konnte bis jetzt noch kein Tatverdächtiger ermittelt werden. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Tatbeteiligten kennen. Die Mordkommission und die Hamburger Staatsanwaltschaft ermitteln bereits. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56 789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: Polizei Hamburg OTS – presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5110962

Print Friendly, PDF & Email