Mit über 2 Promille – Mann sieht Rot in Hamburg Altona

Polizei HamburgPolizei © ganz-hamburg.de

Der Polizeireiport: Kalter Asphalt in Altona

Hamburg, 29.01.2012
War es der Alkoholpegel, die Kälte einer Januarnacht oder zeigte einfach eine Ampel am Bahnhof Hamburg Altona zu lange Rot an? Hat jemand zuviel drittklassige Actionfilme gesehen oder war es Frust, weil ich bin ein Star holt mich hier raus zu Ende ist? Auf jeden Fall meinte ein 23-jähriger Mann, er müsse am Sonntag, den 29.01.2012 gegen 02.00 Uhr auf den Streifenwagen Bundespolizei einschlagen, die im im Dienstwagen sitzenden Beamten anschreien und bedrohen. Das ist erstens nicht besonders höflich und zweitens auch ein Straftatbestand. Wobei, bei der deutschen Kuscheljustiz muss ein Angeklagter selten ein hartes Urteil fürchten.

Die Beamten kamen ihrer Pflicht nach, legten dem beschuldigten Aggressor Handfesseln an und führten ihn erstmal ins Warme zum Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona.

Ein Atem-Alkoholtest ergab den stolzen Wert von 2,13 Promille. Die Gewahrsamsfähigkeit wurde von einer Ärztin festgestellt und dem Mann wurde ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung gegeben. Am Streifenwagen der Bundespolizei entstand kein Sachschaden. Ein Strafverfahren wurde von den Beamten der Bundespolizei eingeleitet.

Quelle: (ots) BPOL-HH

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de