Mutmaßlicher Dieb aus Hamburg auf Kieler Fähre verhaftet

Kiel, Hamburg 27.01.2012
Eine Seefahrt könnte lustig sein, dachte sich vielleicht ein Jugendlicher und wollte auch den Fahrpreis sparen. Der Bundespolizei wurde ein blinder Passier der Fähre Stena Germanica übergeben. Ein 16-jähriger Marokkaner, der sich in einem LKW versteckt hatte um illegal aus Deutschland nach Schweden auszureisen wurde von einem aufmerksamen Besatzungsmitglieder der Fähre entdeckt, als er am 25.01.2012 nach Einbruch der Dunkelheit aus seinem LKW-Versteck kletterte.

Der Jugendliche wurde den Beamten der  Bundespolizei in Kiel übergeben. Der Jugendliche ist schon polizeibekannt wie die Ermittlungen ergaben. Er hält sich bereits seit mehreren Jahren in Deutschland und Frankreich unerlaubt auf. Zudem wird er von der Staatsanwaltschaft Hamburg im Fall eines besonders schweren Fall des Diebstahles gesucht. Weiterhin ergaben die Ermittlungen, dass der Jugendliche bereits im Jahr 2010 in Hamburg mit anderen Personalien polizeilich in Erscheinung getreten war. Hier sind noch weitere Ermittlungen zur Feststellung seiner genauen Identität erforderlich.

Quelle: Kiel (ots), BPOLD-BBS

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial