Rote Ampeln interessieren Hamburger Radfahrer weniger

Drei Fahrradfahrer in VolksdorfSymbolbild - Radfahrer in Hamburg © ganz-hamburg.de

Beim Schwerpunkteinsatz der Hamburger Fahrradstaffeln gab es zahlreiche Rotlicht- und Abbiegeverstöße von Rad- und Autofahrern.

Damit haben Hamburger Radfahrer nicht gerechnet. Kaum sind Eis und Schnee verschwunden, da gab es bereits einen Schwerpunkteinsatz der Hamburger Fahrradstaffeln am Donnerstagvormittag in Hamburg St. Georg – Beim Strohhause und Berlinertordamm.

Wie immer wurde es den Polizeibeamten nicht langweilig. Insgesamt haben sie 78 Verkehrsverstöße geahndet. Kein Wunder, viele Hamburger Radfahrer scheinen farbenblind zu sein, denn rote Ampeln sehen sie wohl eher als eine Art Herausforderung.

Rotlicht-MissachtungFalsches AbbiegenGeister-radelnHandy-Nutzungzu geringer SeitenabstandFalschparken auf Geh- Radwegen
Fahrradfahrer33081-1
Autofahrer126124
Quelle: POL-HH: 210219-2. Schwerpunkteinsatz der Fahrradstaffeln

Außerdem wurde ein Mängelbericht erstellt sowie ein abgemeldetes und unbefugt abgestelltes Auto identifiziert.

Print Friendly, PDF & Email