Schlag gegen Hamburger Drogen-Dealer

Zwei Hamburger PolizistenHamburger Polizei im Einsatz © ganz-hamburg.de

Hamburger Drogenfahnder hoben erfolgreich Dealernester aus

Hamburger Drogenfahnder holten zum Schlag gegen sechs Drogendealer aus. Zu gar nicht freundlichen Hausbesuchen kam es in Hamburg-Bramfeld im Bauernrosenweg,  in Hamburg-Langenhorn im Foorthkamp, in Bahrenfeld im Bahrenfelder Steindamm, in Barmbek Nord im Herbstsweg und der Richeystraße, Langenhorn in der Langenhorner Chaussee, in Eimsbüttel in Fettstraße und in Poppenbüttel in Grotenbleken. Mit neuen Durchsuchungsbeschlüssen in Hand ging das Rauschgiftdezernat im Landeskriminalamt (LKA 62)  gegen sechs Tatverdächtige (24, 28, 30, 32, 36, 37) wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln vor.

Umfangreiche Ermittlungen des Landeskriminalamts haben zu einer Tätergruppierung, die im Verdacht steht, seit September 2018 gewerbsmäßig mit Drogen zu handeln, geführt und außerdem wurde unerlaubt eine Cannabis-Indoor-Plantage aufgebaut.

 Reiche Beute

Das was die Fahnder am Drogen sicherstellten war nicht wenig und mehr als genug für den Eigengebrauch:

  • 244 erntereife Cannabis-Pflanzen
  • 20,6 Kilogramm Marihuana
  • 1,2 Kilogramm Amphetamin
  • 2,1 Kilogramm Haschisch
  • 2,1 Kilogramm Kokain
  •  1,8 Kilogramm Ecstasy-Tabletten
  •  500 Gramm Amphetaminbase
  •  Geldzählmaschinen
  •  ca. 27.000 Euro mutmaßliches Dealgeld

Fünf (24, 28, 30, 32, 37) der sechs Tatverdächtigen konnten bei den Hausdurchsuchungen angetroffen werden. Für vier mutmaßliche Dealer ging es nach den polizeilichen Maßnahmen zum Haftrichter. Die 32-jährige Komplizin wurde entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

#HHVerbrechen #Drogen #Cannabis #Marihuana #Haschisch #Kokain #Ecstasy

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial