Junger Schwarzfahrer bestieg S-Bahn mit der Endstation Abschiebehaft

Ein S-Bahn WaggonS-Bahn Hamburg © ganz-hamburg.de

Wieder einmal hat der berühmte Kommissar Zufall zugeschlagen – Dieb von der Bundespolizei in Wandsbek verhaftet.

Am Sonntagnachmittag auf der Linie S1 von Friedrichsberg zur Wandsbeker Chaussee. Ein junger Mann konnte am späten Nachmittag bei einer Fahrkartenkontrolle keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen und sich auch nicht ausweisen.

Eine angeforderte Streife der Bundespolizei überprüfte darauf hin seine Personalien. Bingo, im Schengener Informationssystem war der 19-jährige Rumäne zur Fahndung ausgeschrieben.

Der 19-Jährige hatte in seiner Heimat Rumänien mehrere Eigentumsdelikte begangen und hat außerdem noch eine Freiheitsstrafe von acht Monaten zu verbüßen.

Die sonntägliche S-Bahnfahrt war damit beendet. Im Anschluss ging es dann per Auto in Richtung U-Haftanstalt und von dort später zwecks Auslieferung nach Rumänien.

Quelle: presseportal.de/blaulicht/nr/70254

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial