Sturzbetrunken im Schnellrestaurant eingeschlafen – Mann in Gewahrsam genommen

Polizei HamburgPolizei Hamburg © ganz-hamburg.de

Hamburg Hauptbahnhof
Über Hamburg liegt das Kältehoch „Cooper“, eisige sibirische Kälte und lässt die Hamburger frieren. Ungeschützter oder alkoholisierter Aufenthalt über längere Zeit im Freien kann zu Erfrierungen führen und eventuell sogar lebensgefährlich sein. In der eiskalten Montagnacht (30.01.2012) wurden Bundespolizisten in ein Schnellrestaurant im Hamburger Hauptbahnhof gerufen. Sie trafen einen augenscheinlich stark alkoholisierten Mann im Tiefschlaf an. War es das gastronomische Angebot des Restaurants, dass den 31-jährigen Hamburger offenbar so sehr ermüdet hat? Auf jedem Fall hatte er äußerst viel getrunken.  Aufgrund der Situation wurde der Hamburger in Gewahrsam genommen und dem Bundespolizeirevier zugeführt. Dort führten die Polizeibeamten einen Atemalkoholtest durch, 2,94 Promille! Nach umgehender Untersuchung durch eine Ärztin wurde der stark alkoholisierte Mann umgehend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.  

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial