Ungewöhnliches Hamburg Programm – 3 Polnische Einbrecher festgenommen

Polizei HamburgPolizei Hamburg © ganz-hamburg.de

Hamburg, 29.01.2012
Hamburg hat viele touristische Attraktionen: Der Hafen, St. Pauli, die Hafen City und die Alster.  Drei polnische Touristen (43, 34 und 25 Jahre alt) alt ließen die Schönheiten der Stadt wohl kalt. Sie zog nach Hamburg Marienthal, einem lebenswerten Bezirk von Wandsbek. Hier schienen Einfamilienhäuser, insbesondere wohl deren Inventar, die 3 „Touristen“ wesentlich mehr interessiert zu haben. Ein touristisches Programm, das selten über eine Pauschalreise buchbar ist.

Aufmerksame Nachbarn hörten in morgens gegen 00:25 Uhr am 28.01.2012 in der Straße Nöpps verdächtige Geräusche von der Terrasse eines Einfamilienhauses und riefen die Polizei. An der Terrassentür und dem Fenster stellten die Polizeibeamten Bohrlöcher und diverse Hebelspuren fest. Das lies auf ein handfestes Interesse schließen. Außerdem konnten Schuhspuren sichergestellt werden.

Zivilfahner hielten im Rahmen einer eingeleiteten Sofortfahndung einen Renault Laguna mit französischem Kennzeichen an. In dem Fahrzeug befanden sich drei Männer, auf die die Täterbeschreibung von Zeugen zutrafen. Die Marienthaler Sight-Seeing Tour der „Touristen“ fand so ein eher abruptes Ende, denn die Drei wurden vorläufig festgenommen und dem PK 37 zugeführt.

Im Renault Laguna fanden sich weitere Einbruchswerkzeuge, wie ein Bohrer und Schraubendreher. Am Tatort konnten auch Fußspuren gesichert werden, die zu den Schuhprofilen der Beschuldigten passten. Darauf hin entschlossen sich die Beamten, das Hamburg Programm der drei Touristen um eine weitere Attraktion zu erweitern, das Trio der Beschuldigten wurde einem Haftrichter vorgeführt. 

Quelle: (ots) POL-HH: 120129-3. Festnahmen nach Einbruch in Hamburg Mariental

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial