Rasantes Netzwerken – Hamburger Memberslounge startet mit Porsche wieder durch

Sharam Honarbakhsh mit Steffen KniesSteffen Knies (GF Porsche Hamburg) mit Sharam Honarbakhsh Gründer der Memberslounge (vl) (c) Malte Dibbern / Memberslounge

Roadtrip in den Harz

Die DNA eines Business Circle wie die Hamburger Memberslounge ist das Netzwerken auf persönlicher Ebene. Der direkte Kontakt, einfach one to one. Denn Gemeinsamkeiten mit Gleichgesinnten und der persönliche Austausch sind dabei das A & O. Kein Wunder also, dass in Corona-Zeiten nicht nur die Kultur- und Event-Branche, sondern auch die Business Clubs sehr gelitten haben.

Bei der Hamburger Memberslounge hat das jetzt ein Ende. Gründer Sharam Honarbakhsh kann seinen Mitgliedern (und denen, die es werden wollen) jetzt wieder ein rasantes Netzwerk-Event bieten:

„Wir wollen unseren Mitgliedern einzigartige Momente und die Möglichkeit für persönlichen Austausch bieten. Das ist das, was die Memberslounge ausmacht.“  

Sharam Honarbakhsh

Gemeinsam mit Steffen Knies, Geschäftsführer Porsche Niederlassung Hamburg GmbH, geht es am Sonnabend, den 21. August auf einen Roadtrip über 260 Kilometern in Richtung Harz. Natürlich in den aktuellen Modellen Porsche Taycan, Porsche Macan, Porsche Panamera und dem Porsche 911er.

„Wir schätzen die Zusammenarbeit mit der Memberslounge sehr und freuen uns, dass unser rasantes Netzwerken in die zweite Runde geht“,

sagt Steffen Knies

Zwanzig Teilnehmer, darunter auch Marcus Sahanek, COO Münchner Fintech XPAY, werden durchstarten und ein Get2Gether und einen aufregenden PS-Tag erleben. Im Harz erwartet die Teilnehmer dann Thomas Demmel von der Fallstein-Destillierie in Osterwieck, die auf fast 200 Jahre Familientradition zurückblickt und national wie international prämierte Spirituosen aus heimischen, qualitativ hochwertigen Bio-Zutaten produziert. Der Abend klingt dann bei Barbecue und Kaltgetränken aus.

“Wir legen natürlich großen Wert auf die Einhaltung der aktuellen Hygieneregelungen, bzw. sind alle geimpft oder getestet. Aber wir freuen uns sehr, dass wir trotz dieser besonderen Bedingungen wieder neue Event-Impulse setzen – und uns endlich wieder live und in natura connecten können“, sagt Sharam Honarbakhsh. Da kann man nur noch sagen, möge kein Stau zwischen Hamburg und dem Harz sein…

Print Friendly, PDF & Email