Ratsherrn Springbock angestochen

SpringbockThomas Kunst mit Ziegenbock Otto beim Anstich des Ratsherrn Springbock in der Ratsherrn Brauerei in den Hamburger Schanzenhoefen in Hamburg am 11.03.2015 Foto: Ratsherrn

Springbock Anstich in der Ratsherrn Brauerei mit tierischer Wetterprognose: Wir müssen uns auf einen wechselhaften Sommer einstellen

Am Mittwoch um 11:00 Uhr hieß es in den Hamburger Schanzenhöfen: „Auf den Bock gekommen“. Auch wenn der Tag mit einem zugezogenen Himmel begann um die Mittagszeit gewann die Sonne überhand als Ratsherrn anlässlich des Anstichs des Ratsherrn Springbock, der neue Bockbier Spezialität von Ratsherrn, ein tierisches Bock Roulette – eine alte Tradition des hohen Nordens zur Wetterprognose veranstaltete.

Der Star in den Schanzenhöfen war Otto, ein ausgewachsene Ziegenbock in den besten Jahren wie es so schön heißt. Otto, dem Anfang noch nicht ganz klar war, warum, wieso oder weswegen er jetzt auf Brauereihof war, verstand langsam seine Rolle und baute Spannung auf. Bock Roulette hat ganz einfache Spielregeln: In einem Gatter werden schachbrettartig Sonne- und Regensymbole auf Feldern verteilt. Die Anwesenden geben dann ihre Wetten ab, hier welches Symbol in welchem Zeitraum „das Geschäft“ verrichtet wird. Würde der Verfasser an Seelenwanderung glauben, dann lebt in Otto die Seele eines Politikers weiter. Denn nach 15 Minuten rang sich Otto zu einem gepflegten So-Wohl-Als-Auch durch, denn ein traf ein Kästchen mit Sonnen- und eines mit Regensymbol. Mit anderen Worten, der Sommer 2015 wird durchwachsen, nichts neues für uns in Norddeutschland, aber man kann ja nie wissen.

Nach dem die Prognose des Sommerwetters geklärt war, ging es zur eigentlichen Sache. Ratsherrn Braumeister Thomas Kunst stach feierlich den neuen Ratsherrn Springbock an. „Mit diesem Anstich ist die Bockbiersaison in den Schanzenhöfen eröffnet. Wir freuen uns über das leckere Ergebnis und wünschen einen zauberhaften Frühling“, so Kunst nach dem Zapfen des ersten Springbocks. Der Ratsherrn Springbock ist in diesem Jahr das zweite Bier aus einer Serie von insgesamt sieben limitierten Bierstilen. Den Anfang machte im Januar der Hamburger Senatsbock der fast restlos ausverkauft ist.

Der Ratsherrn Springbock bringt Frühlingsgefühle mit 7,0% Alkoholgehalt und 17,0% Stammwürze ins Glas. Kein mächtiger Bock, ein untergäriges Starkbier von heller Bernsteinfarbe, elegant und fruchtig. Sein voller Geschmack vereint drei perfekt aufeinander abgestimmten Hopfennoten: Saphir, Mittelfrüh und Tradition. Abgerundet wird das Frühlingserlebnis durch die Malz und Fruchtnoten Pilsener und Carahell. Der Springbock passt perfekt zum festlichen Kalbscarré, grünen Spargelsalat und zu Desserts wie NY Cheesecake. Ab dem 12. März 2015 ist der Ratsherrn Springbock im Craft Beer Store in den Hamburger Schanzenhöfen und unter www.craftbeerstore.de in limitierter Auflage für 1,69 Euro (0,33 l Flasche) erhältlich. Zudem wird es im Braugasthaus „Altes Mädchen“ bereits ab heute Abend den Gästen angeboten.

Weitere Informationen zum Ratsherrn Springbock finden sie unter www.ratsherrn.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial