Re-Opening des Waterkant Restaurant im Empire Riverside Hotel

Restaurant WaterkantDas Restaurant Waterkant mit der offenen Showküche im Hintergrund Foto: Empire Riverside Hotel / Andrea Flak

Das Empire Riverside Hotel hat sein Fischrestaurant – das Waterkant – neu gestaltet

von Angelika Fischer
Nach sechswöchiger Umbauphase und einer Investitionssumme von rund zwei Millionen Euro feierte das Restaurant „Waterkant“ im Empire Riverside Hotel Anfang September sein offizielles Re-Opening. Mit dem neuen Konzept „Grill-Fish-Bar“ nimmt das Restaurant Bezug zum Hafen, zur Elbe und zur See. Es besticht durch seine offene Showküche, eine opulente Fischauslage mit frischen Fischen auf Eis in der Raummitte sowie einem neuen Bar- und Loungebereich.

Restaurant Waterkant

Blickfang in der Raummitte ist die opulente, eisgekühlte Fischauslage Foto: Empire Riverside Hotel / Andrea Flak

Innenarchitektur vom Star-Designer

Ein eigens konzipiertes Beleuchtungssystem sorgt für individuelles Ambiente an jedem einzelnen Tisch oder im gesamten Raum. Das außergewöhnliche Interieur des britischen Star-Innenarchitekten David Chipperfield setzt auf stylisch-transparente Wände aus insgesamt zwölf Tonnen Messing für die optische Raumtrennung. Die Messingwände hüllen das Restaurant nach außen hin in Gold, während der einzigartige Blick auf die Elbe erhalten bleibt.

„In dem neuen Waterkant möchten wir unseren Gästen einen Ort bieten, an dem sie sich jederzeit wie zu Hause fühlen, während sie mit Freunden oder Familie Service und Kulinarik auf Spitzenniveau erleben“, sagt Philip Borckenstein von Quirini, General Manager des Empire Riverside Hotels. „Neben unserem Mealsharing-Konzept machen zusätzliche kleine Besonderheiten wie unsere eigenen, exklusiv für uns kreierten Fischmesser, Ladestationen für Gäste an den Bänken oder die farblich regulierbare Beleuchtung das Restaurant zu etwas ganz Besonderem.“

Vorspeisenplatte Grand Aioli

Vorspeisenplatte Grand Aioli im Waterkant Foto: Empire Riverside Hotel / Andrea Flak

Konzentration auf Fisch und Seafood mit Meal-Sharing

Frische Fische vom Tagesmarkt wie Steinbutt, Thunfisch, Loup de Mer oder Seezunge werden in der offenen Showküche auf dem rund 1,60 Meter langen Grill zubereitet, welcher eigens für das Waterkant konzipiert wurde. Die Fische können auf Wunsch des Gastes auch direkt am Tisch filetiert werden. Ein weiteres Highlight des neuen Restaurantkonzeptes sind ganze Fische mit saisonalen Beilagen. Auf Wunsch können sie als Meal-Sharing für mehrere Personen gereicht werden. Eine absolute Besonderheit Bist eine zuvor entgrätete ganze Dorade.

Restaurant Waterkant

„Vor der Renovierung haben wir unseren Gästen eine bunte Vielfalt an Speisen angeboten und uns nun bewusst dafür entschieden, unserer Nähe zum Hafen durch das neue Restaurantkonzept Grill-Fish-Bar mehr Ausdruck zu verleihen. Ich freue mich frischen Fisch, vor allem ganze Fische, und saisonale Beilagen vor den Augen der Gäste zuzubereiten und ihre Reaktion direkt und live zu erleben“, erklärt Florian Dziuballe, der seit 2016 als Küchenchef  im Waterkant tätig ist.

Und Food & Beverage-Manager Michael Nemecek ergänzt: „Zum Auftakt empfehlen wir gern die neu kreierte Visitenkarte des Waterkant: unsere  ‚Grand  Aioli‘-Seafoodplatte für zwei oder  mehr  Personen mit Crevetten, Austern, Muscheln, gegrilltem Gemüse, Röstbrot, Drillingen und hausgemachter Aioli. Auch unsere Weinsauce mit Dill, Salsa Verde, Sauce Tatar und viele weitere Dips und Saucen sind hausgemacht nach eigenen Rezepturen und geben den Gerichten das gewisse Extra.“

Hochwertige Weine auch glasweise

Als ideale Begleiter zu den Speisen bietet die umfassende Weinkarte rund 80 verschiedene, nach Rebsorten geordnete Gewächse aus Europa und Übersee an. Als Besonderheit serviert das Waterkant zudem ausgewählte, hochwertige Weine auf Wunsch auch glasweise. „Die patentierte Technik des Coravin-Weinsystems ermöglicht es, eine Flasche zu öffnen, ohne diese zu entkorken,“ erläutert Restaurantleiter Anatolij Root. „Dadurch, dass der Wein nicht mit Sauerstoff in Kontakt kommt, bleibt er bei gleichbleibender Qualität wesentlich länger frisch, und eine angebrochene Flasche kann so ohne Qualitätseinbuße über einen Zeitraum von mehreren Tagen glasweise ausgeschenkt werden.“

Re-Opening Party

Zur feierlichen Neueröffnung des Waterkant kamen geladene Gäste, unter Ihnen auch Lilly Becker, Mariella Ahrens, Ina Menzer (Ex-Boxerin) und der Hamburger Schauspieler Marek Erhardt. Neben kulinarischen Highlights wurden live vor den Gästen eindrucksvoll ganze Fische filetiert und die neuesten Cocktailkreationen gereicht. An den Turntables stand Giulia Siegel, die mit ihren Beats für die musikalische Untermalung des Abends sorgte.  

Waterkant Restaurant im Empire Riverside Hotel

Bernhard-Nocht-Straße 97, 20359 Hamburg St. Pauli
Telefon: 040/31119 – 70 480
waterkant@hotel-hamburg.de
www.empire-riverside.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial