Rhythmus für die Zukunft: Neue Töne bei Praktisch gut

Rap und Beatbox Workshop bei Auto Wichert Foto: Wichert
Das Hamburger Weg-Förderprojekt „Praktisch gut“ startet mit erstem Workshop bei Auto Wichert in der Wendenstraße

Hamburg, den 21.3.2013
Ganz besondere Töne schallten letzten Mittwoch durchs Autohaus bei Auto Wichert in der Wendenstraße. Schlagzeug und Bass dröhnten aus kleinen Beat-Boxen, dazu ein Sprechgesang von 33 Jugendlichen, die beim ersten Workshop des Hamburger Weg-Förderprojektes Praktisch gut bei Auto Wichert teilnahmen.

Unter Anleitung von den Coaches Beatboy Delles, Beatboxer Guido Höper, Nico Suave und Ceyhun Yimlidieres alias Rap T konnten die Jugendliche herausfinden, mit Mikro und Stimme Schlagzeug, Bass und Töne zu imitieren. Die Schüler der achten bis zehnten Klassen aus Horn, Jenfeld, Kirchdorf Süd und Langenhorn hatten sich freiwillig für den Workshop angemeldet, um ihre Chancen für den Start ins Berufsleben zu verbessern.

Dazu schrieben sie HipHop-Texte über ihre Gedanken zum Berufsleben sowie eigene Stärken. Den gereimten Sprechgesang live zu performen war dann die Herausforderung und das Ziel des Workshops. Das Ergebnis wurde vor den Augen und Ohren einer anspruchsvollen Jury live präsentiert. Neben reichlich Publikum hatten sich im Audi-Showroom von Auto Wichert an der Wendenstraße der Geschäftsführer von Auto Wichert, Bernd Glathe, Projektleiter Till Kobusch von der Hamburger Stiftung für Migranten und HSV-Profi Ivo Ilicevic versammelt, um sich das Ergebnis anzuhören. Der 26jährige Kroate war beeindruckt: „Was die Kids hier in kurzer Zeit gereimt und performt haben, ist imponierend. Toll, dass es solche Projekte gibt, die Jugendlichen mit Migrationshintergrund Chancen bieten, aber auch Spaß machen.“

Workshop Praktisch gut bei Auto Wichert_Rapper und Schüler und HSV Profi Ivo Ilicevek Foto: Wichert

Über  Praktisch gut
Seit 2009 gibt es Praktisch gut, ein Projekt, das Jugendliche mit schlechten Noten, aber großem Potenzial für die Ausbildung fit macht. Über 200 Schülerinnen und Schüler in Hamburg und Umgebung, insbesondere mit Migrationshintergrund erhielten bei Praktisch gut bereits durch Praktika Einblicke ins Berufsleben, sammelten in begleitenden Workshops Erfahrungen und knüpfen Kontakte, die ihnen die spätere Suche nach einem Ausbildungsplatz erleichtern sollen.
Audi als Hamburger Weg-Partner stellt Praktikumsplätze und führt Workshops gemeinsam mit den Hamburger Audi-Händlern (Auto Wichert, Petschallies Sasel, Autohaus Tiedtke , Audi Zentrum Hamburg) durch. Bernd Glathe, Geschäftsführer von Auto Wichert: „Wir stellen für dieses Projekt gern Praktikumsplätze zur Verfügung. Wir erwarten von den Jugendlichen nicht unbedingt supergute Zeugnisse, sondern dass die Bewerber ehrgeizig sind, bereit sind, Kundenfreundlichkeit zu leben und Spaß an Marken wie Audi haben. Das Gesamtpaket muss stimmen. Dann haben die Bewerber auch Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei Auto Wichert.“

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial