Sag zum Jahresanfang: Einfach Ahoi!

Ahoi! 2017 der NeujahresempfangAhoi! 2017 Der Neujahrsempfang der besonderen Art im Ramada Hotel in Hamburg - Ingo Pohlmann und Sophie Rosentreter hatten Spass auf dem Dancefloor Foto: Stephan Wallocha

11. Ahoi! 2017 – der Neujahresempfang der ganz besonderen Art am letzten Samstag

Der etwas andere Neujahresempfang im RAMADA Hotel Hamburg wird immer beliebter. Der umtriebige PR-Unternehmer Lars Meier, der sein Geschäftssitz im ziemlich alternativen Schanzenviertel hat, lud gemeinsam mit Kathrin Wirth-Ueberschär (Geschäftsführerin RAMADA Hotel Hamburg City Center) und Andreas Hoschke (Geschäftsführer Hoschke & Consorten) zum Ahoi! 2017. Statt Urban-Street Style lautete der Dresscode des Abends: Black Tie für die Herren und Abendkleider für die Damenwelt.

Doch was wäre Ahoi! 2017 ohne seine Kontraste? Der Abend war geprägt von einer bei „Rage Against the Machine“ und Frank Sinatra tobenden und tanzenden Menge und Gänsehautmomenten beim Auftritt des 30-köpfigen Shanty-Chors „De Tampentrekker“.

Der erste Top-Event des Jahres

Mittlerweile hat sich Ahoi! zum wohl legendärsten Neujahrsempfang Hamburgs gemausert. Rund 900 geladene Hamburger aus Medien, Politik, Kultur, Sport Showbusiness, Wirtschaft und eine gute Portion Zugereiste machten den Abend zum ersten Event-Highlight (wir zählen mal nicht die Elphi-Eröffnung *schmunzel) des jungen Jahres 2017 gemacht und erst (schon?) in den frühen Morgenstunden endete die elfte Ausgabe von Ahoi!

 „Ahoi! hat für mich immer die besondere Atmosphäre eines Klassentreffens – man trifft gute Freunde ebenso wie Menschen, die man lange nicht gesehen hat, um mit ihnen einen einzigartigen Abend zu verbringen. Das trägt natürlich zur ausgelassenen Stimmung bei, die ‚Ahoi!‘ seit Jahren auszeichnet – ebenso wie das vielfältige Programm, das wir mithilfe unserer Partner und Unterstützer auch in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt haben“, sagt Lars Meier, Initiator von Ahoi! 

Ahoi! Ohne Tradition geht das nicht!

Lieb gewonnene Traditionen treffen bei Ahoi! auf überraschende Neuerungen: Los ging es mit der bereits legendären Eröffnung durch Tobias Schlegl (ZDF aspekte) der mit „Killing in the Name“, den Startschuss zum Schwofen gab. Nun wurde stürmisch und die Tanzfläche wurde nicht mehr leer.

Verbrauchte Energie ersetzten prompt die Food-Stationen von Better Burger Company mit saftigen Bio-Burgern, Fillet of Soul kredenzte seinen Renner: „Kasseler von Bürgermeister mit Chili-Steckrübe-Vanille-Ragout“, Gaumenfreund tischte „Pulled Chicken Wraps mit Curry-Krautsalat, BBQ Frischkäse und Römersalat“ auf und das FlammHus steuerte herzhafte Flammkuchen bei. Das RAMADA Hotel wärmte die Gäste auf der Terrasse mit heißen Caipirinha und Lavazza bot Kaffee-Cocktails an. In der separaten Raucherlounge trafen sich die Freunde des Tabaks bei Reemtsma-Marken zum ungestörten Genuss und Small Talk.

Das ging sonst noch ab

Die Wellness-Lounge vom MeridianSpa verwöhnte die Gäste auf Wunsch mit Massage und Maniküre. Unvergessliche Selfies wurden  in der Traumgalerie von Richard Behr & Co geschossen.

Um den guten Zweck ging es bei der Görtz-Schuhtauschaktion. In nur 25 Minuten wurden 100 Sneaker verkauft.

Britta Dill war die GlückspilzIn des Abends und gewann einen einen Flug von BRAND USA und United Airlines für zwei Personen nach New York. ganz-hamburg.de verriet sie, dass sie ihre Zwillingsschwester mitnehmen wird.

Geschick, Reaktionsstärke und Pokerface

Beim dodenhof Seemannsknoten-Wettbewerb konnte Fingerfertigkeit bewiesen werden. Am Kickertisch der Rindermarkthalle war Reaktionsstärke gefordert. Hier winkten als Preise Tickets für ein Spiel des Handball Sport Verein Hamburg. Das beste Pokerface des Abends machte Eric Johannesen: Beim Promipokern der Spielbank Hamburg setzte er sich gegen Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, Schauspieler-Ehepaar Janin und  Kostja Ullmann, Heinz Strunk, ZDF aspekte Moderator Jo Schück und den pokererfahrenen Moderator Elton durch.

„Beim ersten Mal war der Untertitel ‚Neujahrsempfang der besonderen Art‘ noch eine Behauptung, mittlerweile ist es ein Versprechen!“ so der Gastgeber Andreas Hoschke.

Am Abend gesehen

Von ganz-hamburg.de noch gesehen: Christine Deck, Ella Deck, Viola Möbius, Sven Julian Freitag, Malte Matthäi, Guido Dürkopp, Saskia Leppin, Katharina Fegebank, Alexander Bommes, Jana Voosen (Schauspielerin) , Designerin Julia Starp,  Julia Stinshoff (Schauspielerin), Dierk Schmäschke (Handball-Manager SG Flensburg-Handewitt), Harald Schiffauer (Geschäftsführer guenstiger.de), Uli Pingel (Moderator), Ingo Pohlmann (Musiker), Christina Rann (Moderatorin), Sophie Rosentreter (Schauspielerin, Moderatorin und Schriftstellerin), Janne Müller-Wieland (Hockey-Nationalspielerin) u.v.m. Für einen guten und sportlich souveränen Heimweit sorgte der Porsche-Shuttle-Service.

Nach der Elf kommt die Zwölf. Aus Insiderkreisen erfuhr ganz-hamburg.de: Heute wurde bereits der Startschuss für die Vorbereitungen von Ahoi! 2018 gegeben in der Susannenstraße gegeben.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial