Saisoneröffnung Barlach Halle K mit Arbeiten von Corinna Holthusen

Surface 1 von Corinna Holthusen in der Barlach Halle KCorinna Holthusen und die Galeristin Elvie Barlach (vl) bei Saisoneröffnung Barlach Halle K mit der Ausstellung Surface 1 von Corinna Holthusen Fotos: Cetin Yaman

Die Barlach Halle K startet ins neue Jahr mit der Ausstellung Surface 1 mit Arbeiten von Corinna Holthusen – Gesichter die nie existiert haben

Am gestrigen Sonntagnachmittag, den 19. Februar lud die charmante Elvie Barlach zusammen mit der Hamburger Künstlerin und Fotografin Corinna Holthusen zur Saisoneröffnung der Barlach Halle K ein. Gut 300 geladene Gäste fanden sich am Klosterwall zu der Ausstellungseröffnung Surface I ein, hier wird Corinna Holthusens neueste Serie (Fotoarbeiten und Oberflächenüberarbeitungen mit Acryl) präsentiert.

Neben dem optischen Genuss der großflächigen Arbeiten von Corinna Holthusen, kamen natürlich auch die Gespräche und der Austausch unter den Gästen nicht zu kurz. Auch die Gaumenfreuden trugen zur guten Stimmung an diesem Hamburger Schmuddelwettertag bei. Doch nicht nur die großen Arbeiten von Corinna Holthusen fanden ihre Käufer, auch die kleinen Arbeiten waren beliebt.

Über Corinna Holthusen

Die Künstlerin lebt und arbeitet in Hamburg. Nach ihrem Studium der Kunst in Florenz und der Photographie in Mailand, spezialisierte sich Corinna Holthusen auf die Bildbearbeitung. Heute entstehen Ihre Arbeiten analog und digital im Studio, werden ausgedruckt und anschließend teilweise mit Acrylfarbe überarbeitet. 

Die  Konvergenz von Schönheit, Ekel, Künstlichkeit und Natürlichkeit sind die Themen der Fotografin  Corinna Holthusen. Ihre Kunst zeichnet sich durch perfekt bearbeitete Gesichter und Körper, dessen Zerstörung und Neuzusammensetzung durch mehrere Physiognomien und schließlich die haptische Aufbrechung durch Materialaufbringung auf der Oberfläche der Photoprints aus. Der Effekt, die Gesichter die der Betrachter sieht, haben nie in dieser Form existiert.

Gäste der Ausstellung

Von ganz-hamburg.de an diesem nassgrauen Februarsonntagnachmittag gesehen: Christine Gräfin von Adelmann (Agentur für Kunst und Kultur), Philip Graf zu Castell-Rüdenhausen (CASTELL CONSULTING), Moderatorin Susanne Böhm (RTL) brachte ihre Kinder mit, Unternehmer Dan-David Golla, John Groves Groves, Dirk von Haeften (DIE BANK), Dr. Maren Kemper, Ralph Koopmann, der Fotograf Ivo von Renner, Vicki Rickmers-Hinrichs, Wolf-Peter Schneider, JMarc Schneider,  Nikolaus Hans Schües (Reederei F. Laeisz), Michael Simon von Sheffield Tunes, Yvonne von Stempel, Jens-P. Thele von Kontor Records, Christian Voigt, Andreas Wrede von der HMS Hamburg Media School, Dr. Helmut von Bialy, Oscar Schmitz vom Pony Club Sylt u.a.

Die Ausstellung wird bis zum 05. März für Besucher der Barlach Halle K zu besichtigen sein.

Barlach Halle K
Klosterwall 13
20095 Hamburg Altstadt
www.barlach-halle-k.de

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial