Schlaf gut! Erholt durch den Winter

Schlaf gut! Erholt durch den Winter. Bildrechte: Flickr@ Quinn DombrowskiSchlaf gut! Erholt durch den Winter. Bildrechte: Flickr@ Quinn Dombrowski

In der dunklen Jahreszeit möchte man sich eigentlich nur einkuscheln und gar nicht mehr aus dem Bett aufstehen. Wer einen erholsamen Schlaf hat, dem fällt das Aufstehen auch trotz Dunkelheit leichter. Wir geben Tipps, wie man das meiste aus seinem Schlaf herausholt, um so entspannt aufzuwachen.

Gut schlafen – Abendliche Rituale

Für eine erholsame Nacht ist es nicht nur wichtig, genug Schlaf zu bekommen, sondern auch, zu regelmäßigen Zeiten schlafen zu gehen und aufzustehen. Oft huschen aber noch verschiedenste Gedanken durch den Kopf und das Abschalten fällt schwer. Wenn man dann deswegen erst spät einschläft, fällt das frühe Aufstehen umso schwerer. Beim Herunterkommen vom stressigen Alltag helfen abendliche Rituale wie entspannende Musik und eine Tasse Kräutertee oder heiße Milch mit Honig. Hier werden einige beruhigende Teesorten vorgestellt. Außerdem sollten alle blinkenden elektronischen Geräte ausgeschaltet werden. Wer wenig Platz in seiner Wohnung hat und das Schlafzimmer auch zum Arbeiten nutzt, kann abends seine Arbeitsmaterialien verstauen oder verdecken, damit sie beim Einschlafen nicht mehr im Blick sind. Das kann beim Loslassen der Tagesgeschehnisse helfen.

Gut schlafen – Angenehmer Schlaf

Im Zentrum des Schlafens an sich steht die richtige Matratze. Da nicht jede Matratze für jeden Körper geeignet ist, sollte sie ausgiebig getestet werden. Dafür reichen oft nicht die fünf Minuten Probeliegen im Möbelgeschäft. Einige Händler bieten deshalb an, dass man auch nach 100 Tagen die Matratze noch zurückgeben kann und den vollen Verkaufspreis erstattet bekommt – so zum Beispiel der Online-Händler eve mattress. Die Matratze wird nicht nur in einer praktischen Box vor die Tür geliefert, sie wird auch an der Tür wieder abgeholt, wenn man feststellt, dass die Matratze doch nicht zu einem passt.

Die Raumtemperatur im Schlafzimmer sollte 16 bis 20°C betragen. Vor und nach dem Schlafen kann ausgiebig gelüftet werden – man sollte sich jedoch nicht selbst einem Luftzug aussetzen. Ein gut abgedunkeltes Zimmer hilft außerdem bei einem tiefen Schlaf. Es lohnt sich deshalb, blickdichte Jalousien oder Vorhänge zu besorgen. Diese können an jedes Fenster angepasst werden. In Hamburg findet man sie zum Beispiel bei JalouCity in Barmbek, Flottbek und Lokstedt. Oder man bestellt sie online, zum Beispiel auf MassJalousien.com.

Verständlicherweise ist es für viele im Winter schwerer, aus den Federn zu kommen, als wenn hinter den Jalousien Sonnenschein und Vogelgezwitscher warten. Doch langsam fängt es wieder an, morgens früher heller zu werden. Und wenn Sie gut und entspannt schlafen, wird es Ihnen ebenfalls leichter fallen, morgens beschwingt aufzustehen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial