Schöne Spende für den Franziskus-Tierheim

Foto: Hamburg Airport.l.n.r.: Uwe Scharlock (Betriebsleiter Passagierservice), Frank Weber (Leiter des Tierheimes und Stellv. Vorsitzender des BMT/Bund gegen Mißbrauch der Tiere e.V.), Katja Neuendörfer (Stellv. Leiterin Airport Office) Foto: Airport HH

Das Franziskus-Tierheim in Hamburg Lokstedt freut sich sichtlich über eine 5.648,87 Euro schwere Spende aus der Fundsachenversteigerung des Hamburg Airport. Weit über 13 Mio. Fluggäste nutzen den Hamburg Airport jedes Jahr. Da bleibt es nicht aus, dass etwas einmal vergessen wird oder liegen bleibt. Viele Fundsachen werden abgeholt, aber längst nicht alle.  Die Fundstücke, ob Bücher, Handys oder Laptops, werden nach einer sechsmonatigen Aufbewahrungsfrist im Fundbüro des Airport Offices unter den Flughafenmitarbeitern versteigert. Der Erlös der Versteigerungen wird traditionell für einen guten Zweck gespendet.

In diesem Jahr haben sich die Mitarbeiter des Airport Offices am Hamburger Flughafen dafür ausgesprochen, den Erlös an das Franziskus-Tierheim in Hamburg-Lokstedt zu spenden. Aus diesem Grund hat Frank Weber, stellvertretender Vorsitzender des Bundes gegen Missbrauch der Tiere e.V., zu dem das Franziskus-Tierheim gehört, heute die beiden Airport Office-Mitarbeiter Katja Neundörfer und Uwe Scharlock in dem Lokstedter Tierheim empfangen. Dabei wurde der Scheck im Wert von 5.648,87 Euro überreicht.

Über Franziskus-Tierheim in Hamburg Lokstedt
Das Franziskus-Tierheim ist eines von sieben Tierheimen des Bundes gegen Missbrauch der Tiere e.V. (BMT). Der BMT ist einer der traditionsreichsten Tierschutzvereine Deutschlands und konnte im Jahr 2012 sein 60-jähriges Bestehen feiern. Das Franziskus-Tierheim wurde 1984 eröffnet und kann rund 120 Tieren gleichzeitig ein Zuhause auf Zeit bieten. Der Betrieb des Tierheimes finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge, Spenden und Erbschaften.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial