Schulranzenaktion – BUDNI hilft beim fairen Schulstart

Julia Woehlke Claudia Meister, Manuela Szepan Sibyl AnwanderAktion Faierer Schulstart: Julia Woehlke, Claudia Meister, Manuela Szepan, Dr. Sibyl Anwander Foto: Stephan Wallocha/BUDNI

Fairer Schulstart 2022 – Schon über 1500 Ranzen gesammelt und befüllt. BUDNI sammelte erfolgreich Schulranzen und alles für Schule und Schultüte in Kooperation mit Hanseatic Help, Rotary Deutschland, Budnianer Hilfe.

Im Leben eines Kindes in Deutschland gibt es einen ganz großen Tag: Der erste Schultag! Dazu gehört natürlich ein Schulranzen, die Schreib- sowie Schulmaterialien und die Schultüte. Das gibt es nicht zum Nulltarif und ist für viele Elternmit geringen Einkommen ein echte Belastung.

Ab nächster Woche beginnen die Einschulung der Erstklässler in den Hamburger Grundschulen. Doch viele Kinder können von einem Schulranzen, Schultüte, Heften und Stiften leider nur träumen. Denn, jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf. Das war vor der Inflation und Energiepreis-Explosion. Aktuell ist die Lage negativer. Sowohl die Pandemie als auch die Zuwanderung ukrainischer Flüchtlinge hat die Situation verschärft. Es gibt einfach immer mehr Kinder, die konkrete Hilfe benötigen. Der Zugang zu geeigneten Schulmaterialien ist aber Grundvoraussetzung für eine Chancengleichheit schon auf dem Schulhof. Daher gab es auch in diesem Jahr die erfolgreiche Aktion „Fairer Schulstart“ – inzwischen bereits zum siebten Mal.

Die Aktion Fairer Schulstart wird immer notwendiger

Und sie ist nötig. Bereits 2016 hat sich das Bündnis „Fairer Schulstart“ als Kooperation von Hanseatic Help und BUDNI gebildet. Anlässlich der Flüchtlingskrise war der Bedarf nach Schulranzen für Kinder hoch. Inzwischen sind mehrere Rotary Clubs in Hamburg zur Verstärkung und auch finanziellen Unterstützung dazu gekommen. Denn der Bedarf ist nach wie vor oder auch wieder, anlässlich der ukrainischen Flüchtlinge und Preisentwicklung in Deutschland, hoch.

„Wir sehen immer wieder, dass Kinder mit einer Plastiktüte unterm Arm starten. Wir möchten, dass jedes Kind von Anfang an die gleichen Chancen hat und sich nicht vom ersten Tag an ausgegrenzt fühlt“,

erklärt Julia Wöhlke, Erste Vorsitzende des BUDNIANER HILFE e.V.
Gespendete Schulranzen im Rollwagen an der Elbe
Ganz viele Schulranzfen wurden für die Aktion Fairer Schulstart Hamburg 2022 gesammelt
Foto: Stephan Wallocha/BUDNI

BUDNI-Kunden haben aktiv geholfen!

Rund 1500 gut erhaltene, teils neue und neuwertige, Schulranzen haben BUDNI-Kunden in diesem Jahr für die Spendenaktion „Fairer Schulstart“ gesammelt. Viele spendeten auch Federmäppchen, Turnbeutel, Mal-, Schreib- und Bastelsachen oder Kleinigkeiten für die Schultüte. Für die Umwelt ist das auch ein Plus. Die Schulranzen, verstauben nicht irgendwo im Keller, sondern werden zum zweiten Mal ein Kind durch die Schulzeit begleiten. Tja, wenn ein Schulranzen erzählen könnte ….

„Einen neuen Ranzen oder dringend benötigte Schulsachen zu spenden, kann ein wichtiger Schritt für eine bessere Teilhabe aller Kinder sein“,

weiß auch Claudia Meister vom gemeinnützigen Verein Hanseatic Help e.V., der die Aktion als Kooperationspartner unterstützt und die Spenden an Vereine und Organisationen, Kitas und Schulen in Hamburg und Umgebung weiter verteilt. Unterstützung kam von mehreren Rotary Clubs in Hamburg, die nicht nur rund 40 Ehrenamtliche zum Packen und Sortieren zur Verfügung stellten, sondern das Projekt auch finanziell unterstützen und viel Wert auf eine möglichst langfriste Unterstützung legen.

Schulmaterial bei Hanseatic Help
Schulmaterial wird ergänzt Foto: Stephan Wallocha/BUDNI

„Für uns ist Bildungschancengleichheit ein wichtiges Thema. Das Projekt Fairer Schulstart ist ein schönes Beispiel für ‚Gutes Tun für die Stadt‘ und ein Beispiel, was gemeinsames Netzwerken und ehrenamtliche Arbeit schaffen kann.“

sagt Dr. Sibyl Anwander von den Hamburger Rotariern

Bei den fünf BUDNI-Filialen im Raum Süderelbe/Niedersachsen kümmerte sich der Lions Club Deutschland um die Abholung, Aufbereitung und Verteilung von Ranzen und Spenden und bei den neun BUDNI-Filialen in Berlin ist die ARCHE Kinderstiftung Partner der Aktion.

Gruppenfoto beim SchulranzenpackenClaudia Meister (Geschäftsführerin Hanseatic Help), Manuela Szepan Logis (Logistikleiterin Hanseatic Help) Julia Woehlke (Budnianer Hilfe), Dr. Sibyl Anwander (Rotarier Hamburg)
Claudia Meister (Geschäftsführerin Hanseatic Help), Manuela Szepan Logis (Logistikleiterin Hanseatic Help) Julia Woehlke (Budnianer Hilfe), Dr. Sibyl Anwander (Rotarier Hamburg) Foto: Stephan Wallocha/BUDNI

Über die Aktion

Die Aktion „Fairer Schulstart“ hat schon eine langjährige Tradition und wird von den vielen BUDNI-Kundinnen und Kunden mit Spenden unterstützt. Auch zahlreiche Unternehmen wie School-Mood, Styles Schreibwaren, Nelson, Roth, Alete, Freche Freunde, Bübchen, Em-Eukal, Carlsen, Katjes und Importhaus Wilms unterstützten die Aktion wieder mit Schultaschen, Stiften, Snacks und kleinen Geschenken.

Die Schulranzen, die in allen BUDNI-Filialen gesammelt wurden, werden zu Hanseatic Help transportiert.

„Nach Aufbereitung und Befüllung liefern wir diese an sozialen Einrichtungen wie Familienberatungsstellen, Flüchtlingsunterkünfte und auch andere pädagogische Einrichtungen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, 1.500 Schulranzen zu sammeln, und sind schon darüber hinaus. Jetzt können wir weitere Anfragen beliefern, darunter nimmt auch die Hamburger Tafel einen großen Schwung ab und verteilt diese über ihre Ausgabestellen. Wer noch Bedarf hat, kann sich gern melden.“

Manuela Szepan für die Logistik bei Hanseatic Help zuständig

Schulsachen und Schulranzen können von Kitas, Schulen und Vereinen bestellt werden bei: Hanseatic Help e.V. bestellung@hanseatic-help.org. Übrigens helfende Hände kann Hanseatic Help immer gebrauchen. Mehr Infos dazu auf der Homepage.

Mehr Infos auch bei der www.budnianer-hilfe.de

Print Friendly, PDF & Email