Schwer in Ordnung: Hannah Kiesbye hat die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland erhalten

Hannah KiesbyeHannah Kiesbye (c) Kai Bruhn

Ausgezeichnet und in Hamburg von Hannah Kiesbye erdacht: Der Schwer-in-Ordnung Ausweis!

Unter dem Motto „Vereint und füreinander da“ hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 1. Oktober der 17-jährigen Hamburgerin Hannah Kiesbye und 14 weiteren Preisträgern den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Hannah, die mit dem Down-Syndrom lebt, erhielt die Auszeichnung für eine Idee, die sie vor drei Jahren in der Schreibwerkstatt ihrer Schule erarbeitete und in der Vereinszeitschrift „KIDS Aktuell“ präsentierte: Sie benannte ihren Schwerbehindertenausweis in „Schwer-in-Ordnung“-Ausweis um.

„Damit will ich sagen, dass einfach alle Menschen so sind, wie sie sind, und dass sie eben schwer in Ordnung sind.“

Hannah Kiesbye bei der Ordensverleihung in Berlin im Schloss Bellevue

Ganz toll, der Artikel aus der „KIDS Aktuell“ wurde über Twitter tausendfach geteilt. Das führte zu einer Diskussion, in der es „nicht nur um eine neue Bezeichnung für einen Ausweis geht, sondern um den veränderten Blick auf Menschen mit Behinderungen“ heißt es in der Begründung des Bundespräsidenten. Hannah hat einen wichtigen Anstoß zum Umdenken in der Gesellschaft gegeben.

Die Verleihungszeremonie im Schloss Bellevue fand in diesem Jahr unter den gegebenen Corona-Bedingungen in einer ganz besonderen Atmosphäre statt, welche Hannah und ihre Eltern als sehr schön und offen beschrieben. Der Pianist Igor Levit, der ebenfalls geehrt wurde, dankte mit zwei Klavierstücken, und Hannah ergänzte diese musikalische Danksagung spontan mit einer Poi-Jonglage.

Mittlerweile kann in neun Bundesländern eine Schwer-in-Ordnung-Hülle als Zusatz zum Schwerbehindertenausweis beantragt werden, unter anderem in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Seit 20 Jahren vertritt KIDS Hamburg e.V. Menschen, die mit dem Down-Syndrom leben und zeigt, dass Teilhabe und Ausbau inklusiver Strukturen in unserer Gesellschaft wichtig sind.

Print Friendly, PDF & Email