Schwing dich auf die Nespresso-Kapsel – Vélosophy Fahrradpemiere in Hamburg

Gruppenfoto beim Launch Nespresso Nespresso Vélosophy RE:CYCLE BikeJimmy-Östholm, Tanja-Trutschnig, Thore-Schölermann, Franziska-Knuppe, Mark-Ruijgrok (vl) (c) Nespresso / Franziska Krug/Getty Images

Aus alten Nespresso-Kaffeekapsel macht Vélosophy ein stylisches City-Bike. Supermodel Franzika Knuppe war gleich begeistert.

Premiere in der Großen Elbstraße in Hamburg, Nespresso stellte stolz sein neue Recycling Projekt, das RE:CYCLE Bike, vor. Wer hätte das gedacht? Aus Nespresso-Kaffeekapseln kann man ein stylisches City-Bike, das sich übrigens auch sehr gut fährt, bauen.

Am letzten Donnerstagabend stellte Nespresso das RE:CYCLE Bike beim deutschen Launch Event vor. Gut 60 Gäste darunter etliche Medienvertreter und Blogger hatten die Gelegenheit das Bike vom Partner Vélosophy zu testen. Auch Moderator Thore Schölermann gefiel wie Franzika Knuppe das Rad. Der Clou, in jedem Bike stecken gut 300 Kaffeekapseln.

„Kaffeekapseln lassen sich leicht immer wieder recyceln und erhalten etwa als Fahrrad ein zweites Leben. Für jedes verkaufte RE:CYCLE spendet Vélosophy ein Rad an ein Mädchen in Ghana, dem damit der Weg zur Schule ermöglicht wird.“,

Mark Ruijgrok, Geschäftsführer Nespresso Deutschland 

Bei der Gründung unseres Unternehmens Vélosophy hatten wir ein klares Ziel vor Augen: einen positiven Einfluss auf die Welt zu haben. Dieser Zweck treibt alles voran, was wir tun – von unserem Versprechen, Schülerinnen für jedes Vélosophy, das wir verkaufen, ein Fahrrad zu schenken, bis hin zur Herstellung unserer stylischen City-Bikes aus recyceltem Aluminium.
Ich sehe bei Nespresso ebenfalls ein starkes Engagement für Nachhaltigkeit, weshalb Nespresso der perfekte Partner für eine Zusammenarbeit mit uns ist. Wir sind stolz darauf, dass wir ein Fahrrad mitentwickelt haben, das die Zukunft vorantreibt. RE:CYCLE ist wunderschön designt sowie ressourcenschonend und nachhaltig produziert.“

Jimmy Östholm, CEO und Gründer von Vélosophy, die Kooperation.
Radkurbel vom Nespresso Vélosophy RE:CYCLE Bike
Detail vom Nespresso Vélosophy RE:CYCLE Bike
© ganz-hamburg.de

RE:CYCLE – so sieht erlebbares Recycling aus

In intensivem Lila ist das RE:CYCLE Bike eine Hommage an die beliebte Kaffeesorte Arpeggio von Nespresso. Die kupferne Klingel erinnert an eine Vertuo Kapsel. Wer Coffee to go liebt, darf sich über ein praktisches Gimmick freuen. Der geschwungene Korb aus dampfverformten Holz hat zwei Becherhalter. So können Radler auch ihren Kaffee, natürlich aus einem Mehrwegbecher (!), sicher transportieren und unterwegs genießen.

Wer vom dem RE:CYCLE Bike angetan ist, sollte sich sputen. Das stylische Bike ist auf 1.000 Stück limitiert velosophy.cc erhältlich. Das Fahrrad unterstützt außerdem den Zugang zu Bildung in Afrika. Vélosophy spendet für jedes verkaufte Modell ein zweites an Schülerinnen in Ghana, die damit wesentlich mobiler werden.

Ich war mal eine Nespresso-Kapsel

Was wenige Menschen wissen. Das vielseitige leichte Aluminium ist nach Stahl unser zweitwichtigstes Metall. Die Erzeugung von Aluminium ist zwar sehr energieaufwendig, doch Aluminium kann auch aufgrund seines niedrigen Schmelzpunktes sehr einfach recycelt werden. Außerdem, rund 75% des weltweit jemals erzeugten Aluminiums sind immer noch in Form von Produkten vorhanden.

Nespresso-Kapseln sind bereits seit 1993 beim Grünen Punkt lizensiert. Wer Nespresso-Kapseln in der gelben Tonne oder im gelben Wertstoffsack entsorgt, kann sich sicher sein, dass die Kapseln in den Sekundärrohstoffkreislauf eingehen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial