Sehr angesagt, die Floor Opening Party im East Hotel

East Hotel Floor Opening 2019East Hotel Floor Opening Party Foto: Hotel

Der Uppereast Club ist gegangen, und das East Hotel hat 43 zusätzliche und sehr sehenswerte Design-Zimmer mehr. Ein guter Anlass gute Kontakte und Medien zu einer Floor Opening Party der besonderen Art einzuladen.

von Angelika Fischer
Das East Hotel im Herzen von St. Pauli gehört zu den erfolgreichsten Hotels der Hansestadt. In der Gastronomie-Szene hat sich das East mit seinem Design- und Lifestyle-Konzept aus unterschiedlichen Bars, Lounges und mehr als 200 Restaurant-Plätzen als eine der beliebtesten und angesagtesten Locations für Business, Freizeit und Events etabliert.

east meets Kiez -Floor Opening Party

Beim Floor Opening am letzten Donnerstag stellte das Hotel seine neuen 43 Zimmer ganz in east-Manier unter dem Motto „east meets Kiez“ vor. In der Tat, das East versteht es gekonnt zu feiern.

Gäste beim Flooring Opening East Hotel
Jasmin Wagner mit Christoph Strenger East Hotel Floor Opening Party Foto: Hotel

Bei Moët & Chandon Champagner, in der Monkey 47 Gin Bar, in der Heißen Ecke – der Kiez Curry Wurst oder bei east Sushi & Sashmi wurden von ganz-hamburg.de: Eve Champagne, Olivia Jones, Jasmin Wagner, Konny Reimann (Hamburger TV-Auswanderer und Moderatorin Kristin Zirnsak, Hubert Neubacher mit Freund Norbert (Barkassen Meyer) u.a. gut gelaunt gesehen.

Wie man sich bettet so trinkt man! © ganz-hamburg.de

Viel los war auch am Spieltisch der Spielbank Hamburg und sehr weiblich ging es M.A.C. Kosmetik Studio zu. Während nebenan im Barberloft männergerechtes Styling geboten wurde. Im Fotozimer mischten sich dann die drei Geschlechter. Hier sorgten typische Dom Accessoires wie Zuckerwatte, Ballons und ein lebensgroßer Teddy für Fotos, die nicht für Bewerbungsunterlagen geeignet sind.

Wer es etwas ruhiger angehen mochte, der entspannte im east Massagestudio oder ging auf eine Tasse Nespresso ins Kalligrafie Café. Bleibende Erinnerungen stach das Pop up Tattoo Studio vom Atelier Tietchen aus Barmbek.

Das Hamburger East Hotel

In den einstigen St. Pauli Eisenwerken mit ihrer charakteristischen Industrie-Architektur aus  dunkelrotem Backstein eröffnete das East im Sommer 2004 und sorgte durch die Kombination des rauen Backstein-Mauerwerks mit den weichen, organisch-geschwungenen Formen eines abstrakten Jugendstils für Furore.

Der bekannte Chicagoer Designer und Innenarchitekt Jordan Mozer schuf zusammen mit Christoph Strenger, geschäftsführender Gesellschafter der Dachgesellschaft Gastro Consulting SKM GmbH, mit dem East Hotel ein architektonisches Unikat, das ebenso einzigartig wie zeitlos ist.

Die neuen Zimmer im East Hotel

Aufgrund entsprechend gewachsener Nachfrage sah sich Strenger veranlasst, das Kontingent an Hotelzimmern zu erweitern. Als Fläche bot sich der ehemalige Nachtclub „Uppereast“ (2008 – 2016) sowie der „East Sporting Clubs“ ab.

Die 43 neuen Zimmer haben eine Größe von 25 bis 50 Quadratmeter und sind unterteilt in die Kategorien „Loft“ und „Studio“.

Die Namensgebung ist Programm: Durch ausgewählte, besondere Materialien wie schwarz-geöltes Fischgräten-Parkett aus französischem Eichenholz, dunkelgrüner Serpentino-Granit aus Norditalien sowie die sichtbaren, veredelten Stahlträger an Decke und Fassade haben die neuen Zimmer einen stylish-loftartigen Charakter und beeindrucken sowohl durch ihre Großzügigkeit, als auch durch die ausgesucht-edlen Materialien.

„Durch Kombination des schwarz-geölten Parketts und dunkel-olivgrünen Naturstein entsteht eine unverwechselbare Atmosphäre. Akzente in sattem Karminrot und das Blütenweiß der Bettwäsche brechen das moderne schwarz-grüne Dunkel optisch wieder auf.“

Christoph Strenger

Das vom Hamburger Architekten Giorgio Gullotto maßgefertigte Mobiliar aus Eichenholz mit Messingdetails sowie brünierte Spiegelflächen verleihen den Zimmern eine exklusiv-glamouröse Note. Ausgewählte Stoffe und indirekte sowie akzentuierte Beleuchtung runden das Designkonzept ab.

Hotelbett im East Hotel Hamburg St. Pauli
Neue Zimmer im East Hotel Hamburg © ganz-hamburg.de

Alle Zimmer sind ausgestattet mit  komfortablen Kingsize-Betten, verfügen über ein vom Bett aus steuerbares Lichtkonzept, Klimaanlage, Sky Entertainment TV und Tablets zur Informations- und Servicebedienung. Bei der Gestaltung der Badezimmer wurde auf das bewährte East-Konzept gesetzt: offene, vollständig mit Granit ausgekleidete Nass-Bereiche mit großzügigen Regenwald-Duschen.

Die Loft-Zimmer beeindrucken zusätzlich durch ihre bodentiefen, großflächigen Fenster und bieten als „Hingucker“ wie Seifenblasen im Raum schwebende Lampen aus mundgeblasenem Glas. Die Studio-Zimmer punkten demgegenüber mit ihrem größeren Grundriss und der Ausstattung mit komfortablen Lounge-Möbeln.

„Nicht nur wir sind von den neuen Zimmern begeistert, sondern auch die Jury eines der renommiertesten Architektur-Preise: Mit Freude haben wir vernommen, dass unser Architekt Giorgio Gullotta mit den neuen Zimmern im East den ‚Hotel Application Award“ in der Kategorie ‚Best Hotel Room‘ gewonnen hat.“    

Christoph Strenger
Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial