Sensation in Hamburg: Die Elbphilharmonie ist bald fertig!

Grundsteinlegung der Elbphilharmonie im Miniatur Wunderland Foto: TamkeGrundsteinlegung der Elbphilharmonie im Miniatur Wunderland Foto: Tamke
Nicht teurer, aber pünktlich fertig und etwas kleiner Elbphilharmonie wird im kommenden Jahr im Miniatur Wunderland eingeweiht. Wenn es,um die Elbphilharmonie geht, dann denkt man an ständig steigende Baukosten, immer weiter verschobene Eröffnungstermine und um immer neue Baumängel. „Wir eröffnen die Elbphilharmonie im Mai 2013“, sagt da Frederik Braun und niemand zweifelt an seinen Worten.

Hamburg (ta)
Das war ein Medienauflauf: Als vor wenigen Tagen die Grundsteinlegung für den Hamburger Musentempel in Anwesenheit von Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler und des Intendanten Christoph Lieben-Seuter vollzogen wurde, waren Journalisten in so großer Zahl vertreten, dass die Organisatoren schon daran dachten, denn Festakt in mehreren Durchgängen zu vollziehen, damit jeder die Gelegenheit für das richtige Fotomotiv haben sollte. Der Grund für den Andrang war verständlich, denn es handelte sich ja um die Grundsteinlegung für die Elbphilarmonie. Nicht für die Große, sondern für die Nachbildung, die schon im Mai des nächsten Jahres als ein weiteres Highlight im Miniatur Wunderland in Hamburg eingeweiht werden soll. Lange vor der Großen und deutlich billiger als das Vorbild, wie bei der Grundsteinlegung versichert wurde.

Die Baustelle der Elbphilharmonie in der HafenCity des Miniatur Wunderland  Foto: Tamke

Die Baustelle der Elbphilharmonie in der HafenCity des Miniatur Wunderland Foto: Tamke

Frederik und Gerrit Braun, die das Minaitur Wunderland im August 2001 eröffneten, versicherten, dass die geplanten Baukosten von etwa 185.000 Euro wohl nicht überschritten werden (Der Preis für die große Elbphilharomie wird derzeit mit 476 Millionen Euro beziffert) und dass auch die Terminplanung steht: „Die Elbphilharmonie wird im Mai des nächsten Jahres eingeweiht“, betont „Bürgermeister“ Frederik Braun. Besucher können sich dann auf einen neuen Stadtteil in der größten Modelleisenbahnanlage der Welt freuen: In der Hafencity gibt es dann zehn Gebäude aus Hamburg jüngstem Stadtteil, die nach Originalunterlagen der Planer fast maßstabsgetreu nachgebaut werden. „Bei der Umsetzung müssen wir Kompromisse eingehen“, erklären die beteiligten Modellbauer, die die Elbphilharmonie etwa im Maßstab 1:130 nachbauen und auch für die eine oder andere Überraschung sorgen werden. So wird sich das Konzerthaus zeitweise öffnen, damit Miniatur Wunderland Besucher einen Blick in den Konzertsaal werfen können. Und dieser Blick wird wohl deutlich günstiger zu haben sein als der in den echten Konzertsaal.

Der Eintritt in das Miniatur Wunderland kostet für Erwachsene 12 Euro, die Konzertkarten für die Große werden wohl deutlich höher werden. Und wann dort das erste Konzert stattfindet, weiß selbst Intendant Christoph Lieben-Seuter noch nicht zu sagen. Der weiß zwar schon, was beim Eröffnungskonzert gespielt werden soll, wann aber der Taktstock erstmals gehoben wird, kann er noch nicht sagen. Den Taktstock hat er da lieber in den Grundstein für die kleine Elbphilharmonie zusammen mit Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler und Fredrik und Gerrit Braun eingemauert.

Die Elbphilharmonie entsteht im Modell  Foto: Tamcke

Die Elbphilharmonie entsteht im Modell Foto: Tamcke

Ein paar Daten  zum Miniaturwunderland

Der neue Stadtteil HafenCity wird etwa neun Quadratmeter groß und wird zehn Gebäude enthalten. 17 Mitarbeiter werden bis etwa Mai 2013 5.550 Stunden daran arbeiten. Mit den Baukosten von etwa 185.000 Euro wird die kleine Elbphilharmonie etwa 2.380 mal günstiger als das Original.
Das Miniatur Wunderland hat derzeit 1.300 Quadratmeter Modellfläche auf einer Mietfläche von 6.400 Quadratmetern. Die Anlage entstand in etwa 580.000 Arbeitsstunden, 230 Mitarbeiter sind beschäftigt. Verlegt wurden 13 Kilometer Gleise, 930 Züge mit über 14.500 Waggons sind unterwegs. Fast 9.000 Autos sind zu sehen, 3.660 Häuser und Brücken sind entstanden, das Miniatur Wunderland hat 215.000 Einwohner. Und es wächst weiter: Realisiert wurden bereits acht Abschnitte, an weiteren und gearbeitet, andere sind in Planung.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial