TK Maxx in Altona: Talk mit Dana Schweiger, Joyce Ilg und Nina Bott

World Children's Day 2018 im Tk Maxx Store in Hamburg am 17.09.2018Dana Schweiger, Joyce Ilg, Nina Bott World Children's Day 2018 im TK Maxx Store in Hamburg mit den Lunchboxen Foto: BrauerPhotos für TK Maxx

TK Maxx will ein Zeichen gegen die wachsende Kinderarmut in Deutschland setzen

Am 20. September wird der Weltkindertags begangen. Ein Anlass für die Price-Off Retailer TK Maxx gemeinsam mit der Kinderhilfsorganisation Children for a better World e.V.  zu einer prominenten Talkrunde in den TK Maxx Store in Hamburg-Altona in der Neuen Großen Bergstraße einzuladen. 

In Altona waren mit der mehrfachen Mutter und Unternehmerin Dana Schweiger und der Schauspielerin Nina Bott zwei erfahrene erfolgreiche Frauen dabei. Die YouTuberin Joyce Ilg steuerte als Vertreterin einer jüngeren Frauengeneration ihre Erfahrungen bei. Vor Journalisten, Influencern und TK Maxx Kunden sprachen sie über die Themen Kinderarmut, Chancengleichheit und  Potenzialentfaltung.

Die Diskussionsrunde

Dana Schweiger, Joyce Ilg, Nina Bott, Jamilie und Sarina von Chrildren World Children’s Day 2018 im TK Maxx Store in Hamburg Foto: BrauerPhotos für TK Maxx

Worauf kommt es in jungen Jahren an, um seine Ziele zu verwirklichen?

Schnell entwickelte sich im TK Maxx Store in Hamburg-Altona ein angeregtes Gespräch, in der die prominenten Gesprächsteilnehmerinnen interessante Einblicke und Erfahrungen auf ihrem Weg zum Erfolg preisgaben.

„Solange du etwas hast, was du liebst und woran du glaubst, solltest du alles daransetzen, es auszuprobieren. Andere sollen sehen, dass es möglich ist. Das Leben sollte so genommen werden wie es kommt und man sollte sich immer trauen Dinge zu ändern, wenn man unzufrieden ist,“ so beschrieb Dana Schweiger den pragmatischen Weg für seine Träume einzustehen.

„Rückschläge sind normal und sollten auf gar keinen Fall dazu führen, seine Träume aufzugeben.“ Allerdings könne eine andere Person, die an einen glaubt, nicht schaden, erklärte die erfolgreiche YouTuberin Joyce Ilg: „Mein damaliger Schauspielagent, der mich nicht nur auf meinem schauspielerischen Weg begleitet hat, sondern für mich auch so etwas wie ein Life-Coach war, ermutigte mich dazu, meinen YouTube-Kanal zu starten“.

Für Nina Bott waren in ihrer Schauspielkarriere eine gute Mischung aus Zielstrebigkeit, Fleiß und auch ein wenig Glück ausschlaggebend den erfolgreichen Verlauf.

Cornelius Nohl (Geschäftsführer CHILDREN) betonte: „Wir hoffen, durch den Talk das Bewusstsein für die wachsende Kinderarmut in Deutschland und die Wichtigkeit der Chancengleichheit geschaffen zu haben. Dadurch geben wir den Kindern eine Stimme und können durch die Initiative der CHILDREN Mittagstische etwas bewirken.“

TK Maxx in Hamburg Altona

Dana Schweiger, Joyce Ilg, Nina Bott, Cornelius Nohl, Jamilie und Sarina von Chrildren World Children’s Day 2018 im TK Maxx Store in Hamburg am 17.09.2018
Foto: BrauerPhotos für TK Maxx

Kinderarmut und Benachteiligung

Es sind keine guten Nachrichten und die einschlägigen Statistiken, auch wenn sie im Sinn der guten Sachen gepimpt sind, sprechen eine eindeutige Sprache. Viel zu viele Kinder sind in Deutschland benachteiligt. Je nach Berechnungsgrundlage lebt jedes fünfte Kind in prekären Verhältnissen.

Es sind häufig alleinerziehende Mütter, die wenig Einkommen haben und nur schleppend Unterhalt bekommen. Es sind Migranten und Flüchtlinge, die hauptsächlich von Sozialleistungen leben. Es sind Menschen, die zu Mindestlohnbedingungen oder etwas mehr arbeiten. Das schränkt die Kinder in ihrer Entwicklung ein. Von der Bildung, über die Gesundheit, der Teilhabe am Leben bis hin zu beruflichen Perspektiven und sozialen Kompetenzen sind sie davon betroffen.

Viele Kinder, die armutsbetroffenen sind, fehlt es an einer gesunden, ausgewogenen und regelmäßigen Ernährung. Das hört man aus vielen Kindergärten, Kitas und Schulen, die in sozialen Brennpunktstadtteilen und Problemvierteln liegen.

Der Kampf gegen die Kinderarmut und für das Kindeswohl ist in erster Linie eine politische und gesellschaftliche Aufgabe. Doch genauso wichtig sind private Aktionen und Initiativen, die gezielt Projekte entwickeln und fördern. Der Staat reagiert häufig zu spät und oft viel zu halbherzig. Es ist auch nicht nur eine Frage des Geldes, Deutschland hat hohe Sozialleistungen. Es ist eine Frage der Konzentration der Mittel, des gezielten Einsatzes und klarer rechtlicher Rahmenbedingungen die Kinderrechte vor „Elternrechte“ setzen. 

Das Event in Altona ist Teil der großen Spendenaktion zum Weltkindertag von TK Maxx für seinen Partner CHILDREN. Im Rahmen dieser können TK Maxx Kunden aktuell auf zwei Wegen gutes tun: Vom 3. bis zum 22. September kann jeder Kunde seiner Rechnung an der Kasse einen Euro hinzufügen, der an die Kinderhilfsorganisation geht. Darüber hinaus bietet TK Maxx exklusive Lunch-Bags für Schulkinder zum Preis von 7,99 Euro in seinen Stores an. Von jedem verkauften Produkt gehen drei Euro ebenfalls an CHILDREN.

Selfiealarm bei TK Maxx in Hamburg Altona

Selfie Alarm – Joyce Ilg mit Fans World Children’s Day 2018 im TK Maxx Store in Hamburg  Foto: BrauerPhotos für TK Maxx

Tolle Leistung

Bekanntlich kann man an einem Nachmittag nicht einmal eben die Welt retten. Aber man kann kleine Schritte machen. Der CHILDREN Mittagstisch ist so ein Schritt. Der Off-Price-Retailer TK Maxx hat in den vergangenen acht Jahren bereits 1,7 Millionen Euro gesammelt und so rund 845.000 gesunde Mahlzeiten für sozial benachteiligte Kinder in Deutschland finanziert. Jeder Marathonlauf fängt mit einem Schritt an…

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial