Trittau großer Kunsthandwerkermarkt zum Erntedank

Stiftedrechsler Werner Hack aus HamburgStiftedrechsler Werner Hack aus Hamburg auf dem Kunsthandwerkermarkt Foto: ganz-hamburg.de

Rund um die historische Trittauer Wassermühle findet der 35. Kunsthandwerkermarkt  mit 150 Kunsthandwerkern am ersten Oktoberwochenende statt

Das 35. Jubiläum kann die Marktmacherin Elke Baum mit ihrem Kunsthandwerker feiern. Über die Jahre hat sie den Markt zu einem der Topmärkte für Kunsthandwerk im Norden entwickelt. Um die 50.000 Besucher hat der Markt im Vorjahr angelockt. Für Christian Hoormaans aus einem Dorf bei Ahrensburg ist er seit Jahren ganz fest eingeplant: „Ich besuche mit meiner Frau den Markt schon seit sechs Jahren. Sie kauft sich immer wieder gern ausgefallene Mode, die gibt es ja sonst kaum zu kaufen.“

Selten gewordene traditionelle Handwerke werden auf dem Trittauer Kunsthandwerkermarkt vorgeführt:

  • Hans-Josef Altmann, der sich „Der Gutenberg“ nennt, kommt mitsamt Druckerpresse, Handwerkszeug, mittelalterlicher Kluft und Geschichten rund um die Erfindung des Buchdrucks. Er präsentiert uns wie das Handwerk des Buchdrucks im 15. Jahrhundert die Welt verändert hat. Im Gepäck hat er ausserdem alte Bibel, Bibelseiten und Handschriften.
  • Besucherinnen, die sich nicht mit Allerweltskleidung zufrieden geben wollen, werden die Stände von Etoile Loulou aus Hamburg oder Margret Grygorczuk aus Bad Schwartau bestimmt aufsuchen.
  • Über 600 unterschiedliche Bürsten, die auf historischen Maschinen hergestellt werden, bringt Bürstenmacher Hans Wilhelm Hintz aus Marburg nach Trittau.
  • Die Handschrift pflegt Werner Hack aus Hamburg. Er drechselt Schreibgeräte aus Edelholzarten an der Drehbank und schafft individuelle Unikate.
  • Aus Hude kommt Günter Warnecke, der Schmuck aus Tafelsilber herstellt: Armreife, Kettenanhänger, Ohrringe und Ringe. Allerdings, seine Bearbeitungstechnik ist alles andere als filigran: „Ich bearbeite meine Stücke im Schraubstock mit derben Hammerschlägen.“
  • Anton van der Aar aus Holland schnitzt Spekulatiusmodel nach überlieferten Vorlagen und backt Spekulatius vor der Wassermühle zum Probieren.
Gutenbergs Druckerei

Gutenbergs Druckerei mit Foto: Elke Baum

Das Angebot auf dem 35. Kunsthandwerkermarkt in Trittau

Rund 150 Aussteller aus der Region, Deutschland und dem Ausland sorgen dieses Jahr für ein vielfältiges und reichhaltiges Angebot. Sie präsentieren Aquarelle, Fotoarbeiten, Ölbilder, 3D Faltkarten, Skulpturen und Objekte aus Holz, Stein, Charakterpuppen,  Tiffanyarbeiten mit Bleiverglasung, Glasobjekte, handgefertigte Perlsacktiere, Kupferobjekte und Metallkunst, Mineralien,,, bäuerliche Gebinde, Trockenfloristik aus Naturmaterialien und Seidenblumen, Holzspielzeug, Holzobjekte, alles rund um’s Olivenholz, Dekoobjekte aus Treibholz,  Schaffelle, Körnerkissen, dekorative Seifen aus eigener Herstellung, Keramiken für Haus und Garten, Aufbaukeramik, an der Töpferscheibe schönes gedrehtes Gebrauchsgeschirr, Dänische Wohnaccessoire und italienische Gartenmöbel.

Mode auf dem Kunsthandwerker Markt

Mode auf dem Kunsthandwerker Markt Foto: ganz-hamburg.de

Mode und mehr

Modemacher und Modemacherinnen stellen AMANDA Naturmode, Elfenmode, Mode aus Designerwerkstätten für alle Größen, modische Hüte für Damen und Herren, Designer Taschen aus eigenen Werkstätten, nach Maß angefertigte Ledergürtel aus den Lederwerkstätten sowie Textilaccessoires aus.  Dazu kommen handgewickelte Glasperlen, hochwertiger Schmuck aus Gold, Silber, Edelsteine und Perlen.

Aussteller für Gartenliebhaber bieten Blumenzwiebeln, Gartendekorationen und Wohnambiente auf der Aldi Veranstaltungsfläche an.

Kulinarische Genüsse und Angebote 

Stände mit Wurst- und Schinken- und Katenrauchspezialitäten, verschiedene Honigsorten, österreichische Spezialitäten, Käsespezialitäten von der Schleswig-Holsteiner Käsestraße, sprechende Brüsseler Schokoladentafeln, Kaffeespezialitäten, schwedische Lakritzen, Gourmet Senfsorten, Saucen und Vinaigretten, italienisches Mandelgebäck und frisch gebackenes Brot nach alten Rezepten aus Kräuterbäckerei laden zum Shoppen und Probieren ein.

Food Impressionen

Food Impressionen Foto: ganz-hamburg.de

Dazu gibt es gutes vom Lande rum ums Erntedankfest: Kürbisprodukte, Kartoffeln, Zuckermais, geräucherte Aale und Forellen sowie Wildspezialitäten. Aus Frankreich kommen frische Austern, Krabben- und Lachspasten, Weine wie Muscadet oder Cabanet.

In der Trittauer Wassermühle werden Kaffee und selbst gebackene Kuchen vom Gasthof Hamester aus Basthorst angeboten. Den Hunger und Durst stillt die kleine Marktgastronomie. Frisch gezapftes Bier gibt es bei historischen Getränkekutsche.

Kunst und Musik

Das Atelierhaus  der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn auf dem Mühlengelände bietet einen  Workshop für Kinder von 6 – 11 Jahren in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr mit der Künstlerin Chris Kremberg am Samstag an. Am Sonntag spielt zwischen 15.00 – 18.00 Uhr die Skiffle Band APPELTOWN WASHBOARD WORMS auf.

Der 35. Trittauer Kunsthandwerkermarkt zum Erntedank 2015

Die Öffnungszeiten:
Samstag (Vereinigungstag), den 03. Oktober 2015 von 10.00 – 18.00 Uhr
und Sonntag, den 04. Oktober 2015 von 13.00 – 18.00 Uhr

Wie auch im Vorjahren: Parken und Eintritt sind frei!

Von Hamburg aus reist man am besten mit dem Auto an: BAB 24 Hamburg-Berlin, Abfahrt Witzhave, Richtung Trittau und aus Richtung Kiel: B 404, Abfahrt Trittau-Nord, in Trittau rechts in die Bahnhofstraße abbiegen.

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial