Überseequartier – OPEN ART „UP AND AWAY“ – Fotos von Dietmar Plath

Eröffnung Open Art im ÜberseequartierDr. Georg Mecke, Dietmar Plath, Dr. Claudia Weise, Hartmut Mehdorn (v.l.) © ganz-hamburg.de

Fotos zum Abheben, Träumen und Fernweh auf dem Überseeboulevard von Juli bis Oktober 2016 in der Reihe OPEN ART

Der Überseeboulevard in der HafenCity wird vom Donnerstag, den 14. Juli bis Freitag, den 14. Oktober 2016 unter dem Titel „UP AND AWAY“ zum 14. Mal zur Open-Air-Galerie. Dann zeigt der Flugzeug- und Luftfahrt Fotograf Dietmar Plath 49 beeindruckende Aufnahmen der Luftfahrtfotografie.

Für die Laudatio war eigens Hartmut Mehdorn aus Südfrankreich war angereist. In seiner Zeit bei Airbus haben Dietmar Plath und er eng zusammengearbeitet. Helmut Mehdorn, der übrigens alle Bildbände von Dietmar Plath besitzt, hat einen durchaus durchwachsenen Ruf in der Öffentlichkeit. Umso mehr überraschte seine Worte zur Eröffnung der Ausstellung. Sie waren sehr persönlich und jenseits der wie gestanzt wirkenden Formulierungen, die Top-Manager in der Öffentlichkeit häufig verwenden. Es war zu spüren, hier waren zwei Luftfahrt-, Airbus- und Flugzeugbegeisterte, die Kerosin im Blut haben, unter sich. Natürlich waren auch viele Weggefährten und Kollegen von Airbus an diesem Abend dabei.

In den ausgestellten Arbeiten von Dietmar Plath in der OPEN ART Reihe kommen Natur und Luftfahrttechnik in einzigartiger Weise zusammen und gerade die Größe der Tafeln (1,80 x 1,20 Meter) bringt seine Bildmotive besonders ausdrucksvoll zur Geltung.

Dr. Claudia Weise (Quartiersmanagerin Überseequartier) freut sich: „Wie mit unseren bisherigen Ausstellungen, freuen wir uns, erneut einem renommierten Fotografen eine Plattform bieten zu können, die seine einzigartigen Arbeiten in besonderem Ambiente präsentiert.“ 

„Ich finde es beeindruckend, neue Kulturen und Länder zu entdecken und schon als Kind faszinierte mich die Luftfahrt und Technik. Heute kann ich die Arbeit mit meiner Leidenschaft vereinen und mein immer wiederkehrendes Fernweh stillen“, so der Künstler Dietmar Plath. Dietmar Plath danke auch Airbus und Hartmut Mehdorn, sie haben ihm vieles ermöglicht und ihn unterstützt. Viele Fotos sind nicht „einfach so“ entstanden. Ohne langjährige Hartnäckigkeit, Chupze, eine Portion Glück und beste Verbindungen via Airbus in die Luftfahrtwelt würden wir viele Motive nicht sehen können.

Die neue Ausstellung von OPEN ART wird gemeinsam mit Airbus präsentiert. „Luftverkehr und Flugzeugbau stehen für Internationalität und weltweiten Austausch – ebenso das Überseequartier und die HafenCity. Wir freuen uns sehr, mit der Unterstützung dieser Ausstellung unsere Verbundenheit zu Hamburg dokumentieren zu können“, sagte Dr. Georg Mecke (Standortleiter von Airbus in Hamburg). Ein Dank geht auch an Airbus, das die Ausstellung gesponsert hat.

Der Künstler Dietmar Plath

Der renommierte Luftfahrtfotograf hat bereits  mehr als 5,5 Millionen Kilometer Flugstrecke zurückgelegt. Das wäre siebenmal zum Mond und zurück in der Raumfahrt. Auf allen Kontinenten hat Dietmar Plath bereits 130 Länder besucht. Seine berufliche Laufbahn begann er bei den Vereinigten Flugtechnischen Werken in Bremen. Später war er viele Jahre bei Airbus tätig. Von 1997 bis 2015 war er Chefredakteur bei Aero International, wo er seit einem Jahr Herausgeber ist.

Die Abwechslung in seinem Beruf, wie das Bereisen verschiedener Länder und Kulturen in Kombination mit seiner Faszination gegenüber der Technik, ist das, was Dietmar Plath an der Luftfahrtfotografie beeindruckt. Seine umwerfenden Aufnahmen sind kein Zufall, sondern entstehen durch viel Planung und Vorarbeit. Neben Kalendern sind seine Werke in zahlreichen Luftfahrtbüchern und Bildbänden, sowie Fotos in bekannten Magazinen wie GEO, Stern und Time veröffentlicht worden.

OPEN ART – Up and Away – Fotos von Dietmar Plath
Wann: 14. Juli bis Freitag, den 14. Oktober 2016
Wo:     Überseeboulevard, Hamburg HafenCity
Der Eintritt ist frei.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial