30 Jahre USSIFA – die Uhren- und Schmuckfachmesse in Hamburg

USSIFA seit 30 Jahren in Hamburg Foto: ganz-hamburg.deHerrenuhr am Arm Foto: ganz-hamburg.de

Am vergangenen Freitag und Samstag stellte die Uhren- und Schmuckbranche mal wieder passend zum kommenden Weihnachtsgeschäft, die neusten Trends in der Messehalle Hamburg-Schnelsen aus. Dieses Jahr wurde nicht nur das 30 Jährige Jubiläum der Fachmesse gefeiert, sondern auch das neue Konzept der USSIFA Hamburg erstmals vorgestellt. Neben etlichen Ausstellern aus den verschiedensten Bereichen, wurden den Besuchern in diesem Jahr auch diverse Vorträge und Produktschulungen geboten. Ganz im Trend der Zeit wurde das Thema „Sensibilisierung des Fachhandels für den Verlust von Marktanteilen an die Smartphonebranche“ behandelt. Hier wurden neue Konzepte vorgestellt um der wachsenden Technikbranche Paroli zu bieten.

Smartphone und Uhr im Team

Inzwischen dürfte es weitläufig bekannt sein, dass die immer schneller wachsende Industrie um Smartphones und Kleinstcomputer versucht, wirklich jeden Markt zu erschließen. Anstatt sich aber vor der unaufhaltsamen technischen Flut an Neuerungen zu verstecken, geht die Branche lieber den Weg über eine Kooperation. So wurden auf der USSIFA Hamburg neue Konzepte vorgestellt, die auch hochwertige Uhren mit einem Smartphone, auf dem die passende App installiert ist, verbinden und so beispielsweise Trainingsdaten auf das Gerät übertragen. Des weiteren wurde ein Lichtwecker vorgestellt, der ebenfalls mit einer Smartphone App verbunden werden kann. Durch das Zusammenspiel mit dem Smartphone errechnet der Wecker den idealen Moment der Aufwachphase.

Nur das Beste für die Besucher der USSIFA Hamburg

Die Verpflegung durfte natürlich auf einer Messe die so exklusive Produkte ausstellt nicht fehlen. Und so konnten sich die Besucher den ganzen Tag in der Lounge mit kostenlosen Getränken und Snacks versorgen. Am Samstag gab es ab 17:00 Uhr sogar Champagner und Fingerfood für alle. So konnte man dann zweifelsohne stilvoll die neusten Schmuck und Uhrendtrends der namhaften Hersteller begutachten. Zwar wurden die unterschiedlichsten Uhren zur Schau gestellt, doch die Publikumslieblinge sind nach wie vor die Klassiker der Edelmarken. Ganz vorne mit dabei sind wie immer die Schweizer Manufakturen wie zum Beispiel IWC, Rolex, Breitling oder TAG Heuer.

USSIFA 2014 Haqmburg – jetzt schon reservieren

Das schöne an der USSIFA Hamburg ist, dass sie trotz ihres exklusiven Ambientes vollkommen kostenlos ist, einzige Voraussetzung ist eine Anmeldung im voraus. Wer Interesse hat, kann sich also jetzt schon um die Buchung für das nächste Jahr kümmern. Wer nicht direkt aus Hamburg kommt, könnte den Trip zudem mit einer Besichtigen der Hansestadt verbinden. Denn die Stadt hat wirklich für jeden etwas zu bieten, auch ganz abseits von Reeperbahn und Co. So bietet Hamburg bekanntermaßen ja auch ein reichhaltiges Kunst und Kultur Angebot, das auch zu einem längeren Aufenenthalt einlädt.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial