Faltwände und Displays für einen perfekten Auftritt

Einfache Gestaltungstipps für Faltwände und Displays auf Messen, Ausstellungen und Tagungen. So werben und informieren Sie besser.

Sie haben einen Stand auf einer Veranstaltung, stellen im Verein, in der Kirche oder in Bürgerhäusern ihre Aktivitäten vor, präsentieren ihr Unternehmen, eine Dienstleistung oder Initiative? Sie wollen eine Botschaft transportieren und informieren?

Besucher sind in anspruchsvoll, sie suchen zwar generell nach Informationen und sind aktiv interessiert, aber das sollte in einer optischen ansprechenden Form dargeboten werden um die Nutzung zu erleichtern.

Hier bietet sich die Faltwand für den Messestand geradezu an. Unkompliziert ohne Vorkenntnisse können Bannerdisplays und Faltwände schnell aufgestellt werden, geben dem Stand einen professionelles Aussehen und damit haben Sie jede Präsentation im Griff.   Mit mobilen Displays können sie sich stets informativ, kreativ und optisch ansprechend darstellen. Favorit ist das Roll-Up Display. Ob Standardformat oder eine überformatige Faltwand oder Stellwand, stets ist Transport (in der Transporttasche) und die Lagerung einfach bei geringem Platzbedarf.

Sie haben bald eine Veranstaltung, Ausstellung, einen Infoabend oder wollen sich auf einem Messestand darstellen? Dann gibt es online eine eine große Auswahl an allen Arten von Displays, Faltwänden oder Stellenwänden. Profis planen für die Bestellung immer eine Zeitreserve, die sie nicht zu knapp bemessen sollten, ein.

Die Gründe dafür sind vielfältig: Das Display kann schadhaft sein, die Druckausführung ist fehlerhaft, im Text sind Tipper oder es gibt eine Verzögerung beim Versand.

Die ganz-hamburg.de Gestaltungstipps für Faltwände und Displays:

  • Konzentrieren Sie sich auf einen Hauptaussage. Die Textmenge sollte nach unten abnehmen.
  • Ein aussagefähiges Bild ist besser als viele kleine Bildmotive. Vermeiden Sie beliebige schon tausendmal gesehene Bilder aus freien Bilddatenbanken.
  • Begrenzen Sie die Textmenge, mehr ist weniger, denken Sie daran, die Schrift muss auch auf Entfernung von drei bis vier Metern deutlich lesbar sein!
  • Vermeiden Sie auf jeden Fall zu viel Text sowie unendlich viele kleine Bildmotive!
  • Denken Sie daran, die Betrachtungsdauer von Display liegt in der Regel bei wenigen Sekunden oder weil es ein Hintergrund ist, schaut jemand ganz lange darauf.
  • Damit Sie in bester Erinnerung bleiben:
    – Logo und Slogan sollten stets zusammenstehen
    – vergessen Sie die Internetadresse nicht
    Infomaterial, Flyer oder Kataloge sollten in unmittelbarer Nähe des Displays platziert werden.
Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial