Beim 17. Stadtpark Revival 2018 ist wieder klassischer Motor-Rennsport vom feinsten angesagt

Audi IMSA GTO 1989Audi IMSA GTO 1989 Foto: Werk

Rennatmosphäre: historische Touren-, Sport-, Rennwagen und Motorräder aller Leistungsklasse gehen wieder auf den Rundkurs durch die City Nord

Der September entwickelt sich zum Benzin-Monat im Norden. Letztes Wochenende dröhnten die Motoren bei WERNER DAS RENNEN in Hartenholm. Am kommenden Wochenende treffen sich alle Hamburger, die altes Blech lieben und Benzin im Blut haben zum 17. Hamburger Stadtpark-Revival am Samstag, den 8. und  Sonntag den 9. September 2018. Dann gehen wieder Classic Cars, Youngtimer, Oldtimer, historische Renn- und Tourenwagen sowie jede Menge klassische Motorräder an den Start auf dem Rundkurs durch die Hamburger Bürostadt City Nord.

Mit Motorsport-Feinkost der Extraklasse kommt Audi zum Stadtpark-Revival: An den Start gehen ein Audi 90 quattro IMSA GTO, sowie ein Audi 200 quattro TransAm (1988). Mit diesen beiden Motorsport-Ikonen war Audi nach der großen Rallye-Zeit auf den Rundstrecken in den USA sehr erfolgreich. Auch der PS-Star, der Audi RSS DTM mit mehr als 500 PS wird bei den Audi-Runden wieder am Start sein. Bei sieben Sonderläufen steuern Profis der Audi driving experience die Autos, darunter der der Rallye-Pilot Harald Demuth im Audi 200 quattro Trans Am und Frank Biela im Audi DTM 2017 sowie im Audi Safety Car die sympathische Hamburger Rallye-Legende Jochi Kleint.

Audi Team

Auch wieder am Start Audi Team Antje Kreyenborg und Claudia Schulz mit Jochi Kleint (m) Foto: Audi/Wallocha

Leistung satt und Rennsport-Kompetenz

Kräftige 720 Pferdestärken haben die Pneus des Audi 90 quattro IMSA CT0, der vor 25 Jahren in der nordamerikanischen Rennserie zum Einsatz kam, auf die Straße zu bringen. Rennsport Fexe können sich schon heute auf seinen unvergleichlichen Sound sorgen freuen. Der Audi 200 quattro TransAm ist auch nicht gerade als schüchterner Leisetreter bekannt. Mit 510 PS aus dem serienmäßigen Fünfzylinder-Turbo wird das Audi- Rennauto das Publikum erfreuen. Die Marke mit den vier Ringen ist damit zum elften Mal mit eigenen Automobilen und prominenten Fahrern beim Hamburger Stadtpark-Revival vertreten.

Audi Rennwagen von 1948

Harry Lund aus Dänemark ist mit seinem Union Silberpfeil wieder dabei Foto: Audi/Wallocha

Selfie Alarm

Rund um die Audi Hospitality Lounge am Überseering, direkt beim Start/Ziel-Einlauf, stehen während des Rennwochenendes die Audi-Rennfahrer für Autogramme zur Verfügung. Aber nicht nur historisches Rennblech ist zu sehen. Die Ingolstädter präsentieren auch aktuelles aus ihrem Modellprogramm. Das Fahrerlager steht jedem Besucher offen, wer Fragen zur Technik der Boliden oder dem faszinierenden Motorsport-Zirkus an sich hat, bekommt Antworten aus erster Hand.

Auch abseits der Revival-Strecke gibt es etwas Neues. Von der Ostseeinsel Rügen kommt die elektrische Binzer Bäderbahn nach Hamburg und fährt als Shuttle vom U/S-Bahnhof Barmbek in die City Nord – E-Mobilität einmal anders.

Stadtpark Revival

Klassische Renngespanne beim Stadtpark Revival Foto: ganz-hamburg.de

Ansonsten rollt am 8./9. September altes an den Start, was seit nunmehr 19 Jahren den Reiz des Revivals ausmacht: die Klasse der Renngespanne, die Motorrad-Sonderklasse mit Lizenzfahrern und echten WM-Maschinen. 

Stadtpark Revival

Austin-Healey Sprite Mark I bei Stadtpark Revival Foto: ganz-hamburg.de

Erstmals in diesem Jahr kommen der „Ost-Ferrari“ der Melkus RS 1000 nach Hamburg. Die Rennflundern fahren 14 Wertungsläufe im Rahmen des BMW Melkus RS1000 Cup.

Auch abseits der Revival-Strecke gibt es etwas Neues. Von der Ostseeinsel Rügen kommt die elektrische Binzer Bäderbahn nach Hamburg und fährt als Shuttle vom U/S-Bahnhof Barmbek in die City Nord – E-Mobitität einmal anders. Es gibt natürlich jede Menge Stände und Buden mit Snacks sowie Getränken, dazu Zubehör, Bekleidung und einiges anderes. 

Das Stadtpark-Revival 2018

  • Wann: Samstag, den 08. und Sonntag, den 09. September 2018
    Beginn an beiden Renntagen um 08.00 Uhr
  • Wo: City Nord Hamburg Winterhude
    U-Bahn-Stationen: U1 – Sengelmannstraße und U1 – Alsterdorf
    S1 / S11 – Rübenkamp mit Busshuttle zum Gelände
  • Im Preis einer Eintrittskarte pro Erwachsenem von 18 Euro sind automatisch bis zu 3 Kinder bis 15 Jahre enthalten.
    Weitere Informationen unter www.motorevival.de

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial