Swap in the City in der Hühnerpost in Hamburg

„Swap in the City“ war am 11. März 2012 bereits zum zweiten Mal zu Gast in Hamburg. „Nur für Frauen“ sollte es ab 16.00 Uhr in der Hühnerpost umweit des Hauptbahnhofs heißen. Doch schon kurz nach 15.00 Uhr konnten es die ersten kaum erwarten. Die Schlange vor dem Eingang wurde von Minute zu Minute länger. Die Laune immer besser. Bei Tessa, Franzi und Jana kam sogar richtig Partystimmung auf. Gut gelaunt wurde Mama samt der Freundinnen abgelichtet. Gerne erklärten die Mädels das Prinzip von „Swap in the City“: Kleidung, die nicht mehr passt oder gefällt und noch in gutem Zustand ist, wird abgegeben. Dafür erhält „Frau“ Coupons, die sie später gegen andere Kleidung umtauschen kann. Davor wird das gemacht, was das weibliche Geschlecht ganz besonders gerne macht. Es wird gequatscht, geschminkt, frisiert, massiert, Cocktails geschlürft und besonders Spass macht es mit den besten Freundinnen!

Am Ende winkt die Beute! Was Sie sich erwarten? Franzi lacht: „Ich hoffe, dass es Spaß gibt, eine große Auswahl und neue kreative Ideen.“ Ob sie eine Taktik haben? „Klar“, Franzi ergreift das Wort. „Der Blick für das Wesentliche ist ganz wichtig. Man darf sich nicht von den vielen anderen Frauen verunsichern lassen. Dann findet man schon das richtige Outfit.“

Die Ruhe vor dem Sturm

Drinnen bereiteten sich derweil viele fleißige Hände unter der Leitung von Svenja Klein und Sicherheitskoordinator Matze auf den großen Sturm vor und die Sponsoren an den Ständen warteten auf die Frauen, die verwöhnt werden wollten.

Dann ging es los! Hunderte Frauen fanden nach und nach Einlass in die Halle und gaben erst einmal ihre Kleider ab und warfen den ein oder anderen neugierigen Blick auf die Kleidung der anderen Frauen. Das ein oder andere Stück wurde gleich ins Visier genommen und begutachtet, damit das Richtige gefunden werden kann. Mit leeren Händen wollte keine nach Hause gehen.

Zu der Musik von Marky-G/Martin wurden die ersten Cocktails bestellt und die Räume füllten sich mit Leben. Es wurde gelacht, getauscht, Gewinnscheine ausgefüllt, geschminkt, frisiert – ein Frauenparadies!

Doch so manche Besucherin, die das erste Mal bei dem Spektakel dabei war konnte sich nicht so richtig warm laufen: „Ich kann mir eigentlich unter dieser Tauschbörse gar nichts vorstellen“, bekennt Isabel. „Aber ich bin froh, wenn die Kleidung, die ich abgegeben habe andere glücklich macht.“

Mit der Zeit erreichte die Spannung ihren Höhepunkt mit jeder Minute die verging, da halfen auch keine Haarextension oder Lippenstifte in allen Farben nicht mehr. Der Jagdtrieb wollte endlich befriedigt werden und jede, aber auch jede Frau hatte sich in Gedanken schon ausgemalt, was sie sich für Kleidung erhofft! Doch noch war es nicht soweit! Erst einmal wurden noch die Gewinnerinnen des Gewinnspiels gezogen. Viele lachende Gesichter und noch mehr Applaus begleitete die glücklichen Gewinnerinnen, die aus einem reichen Sortiment der Sponsoren beglückt wurden.

Doch dann ging es endlich los! Nachdem die fleißigen Helfer die zum Tauschen mitgebrachte Kleidung ordentlich nach Größe sortiert hatten, durften die tauschwilligen Damen endlich auf die Jagd gehen. Die Türen öffneten sich und es gab kein Halten mehr. Es dauerte nur Minuten und die ersten hatten „ihr Objekt der Begierde“ entdeckt und den Coupon eingelöst… und wer nichts fand musste auch nicht mit leeren Händen gehen. Die Coupons konnten gegen Beauty Produkte eingetauscht werden!

Am Ende gab es noch eine kleine Überraschung für die Jägerinnen! Eine Goodiepack! Gut behütet von Elizaveta warteten die Taschen mit Gutscheinen, Flyern und Kosmetikartikeln, die Frau so braucht darauf abgeholt zu werden.

Für den guten Zweck

Hier wurden aber nicht nur die Gäste damit belohnt, der gute Zweck kam nicht zu kurz. Kleidung, die nicht mitgenommen wurde oder nicht zum Tausch geeignet war wurde an die Caritas weiter gegeben. Auch das Thema Brustkrebs wurde angesprochen. Die Brustkrebs Deutschland e.V. Prognose Werbung, nutzte die Frauen-Veranstaltung um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig die Brustkrebsfrüherkennung ist.

Übrigens…am 1.04.2012 heißt es in München „Swap in the City“!