Unerhört: WERNER – Das Rennen 2018 – eine Orgie aus Bier, Benzin und Gummi

Werner - Das Rennen 2018Werner - Das Rennen 2018 - Brösel mit Holgi und ausnahmensweise mal Flens im Plastikbeder © ganz-hamburg.de

Der größte Knaller seit Ben Hur! Brösel tritt mit seinem Red Porsche Killer 30 Jahre später wieder gegen Holgis 911er an

Eines muss man dem Werner-Erfinder Rötger „Brösel“ Feldmann (68 J.) lassen. Ohne ihn wüsste kaum ein Deutscher, dass es Schleswig-Holstein gibt, Motorradfahren ziemlich lustig sein kann und das Beugelbuddel-Bier sich nicht nur mit einem Plopp öffnet sondern, dass Bölkstoff das Super des Nordens ist. 

Jetzt gehen Brösel und sein ewiger Widersacher Kneipenwirt „Holgi“ Henze (74 J.) auf Ganze. Vom 30. August bis zum 2. September 2018 lassen es in Hartenholm (O-Ton Brösel: In the Middle of nowhere von Schleswig-Holstein) es mehr als ordentlich kesseln. Denn nicht weniger als Europas größtes Motorsportfestival ist am  Originalschauplatz seiner größten Schmach, dem legendären Rennen in von 1988, geplant.

WERNER – Das Rennen 2018

Am Sonntag um 16.00 Uhr dann der Höhepunkt: Das WERNER – Das Rennen Rennen 2018 mit Brösels Selbstbau-Horex – dem Red Porsche Killer. Das fast drei Meter lange Motorrad (!) mit vier hintereinander verbauten Motoren (!), wird nach 30 Jahren nun endlich seinem Namen gerecht werden und Holgis aus Angst ordentlich aufgemotzten 68er Porsche 911 ein für alle Mal abledern. Oder auch nicht, denn wer weiß es schon so genau. ganz-hamburg.de ist gespannt.von „Brösel“, gegen den Porsche 911er von „Holgi

Was es sonst noch so gibt

Doch nicht nur die Motoren werden bei WERNER – das Rennen donnern und Benzindunst in der Luft liegen. Für das notwendige Ohrenfutter  werden über 90 Bands auf vier Bühnen Klampfen Dazu sorgt ein beinhartes Motorsportprogramm für beste Unterhaltung. Eines sei schon gesagt, das ist nichts für PC-korrekte Liegeradfahrer, buddhistische Betschwestern,  andere Weltverbesserer und Spaßbremsen, die sinnfreie Unterhaltung nicht zu schätzen wissen.

Nein, ein kleiner Event wird das wahrlich nicht. An vier Tagen werden 50.000 Besucher erwartet. Sie haben die Qual der Wahl zwischen sechs Camps. Matze Knop präsentiert das Festival. Er ist einer der bekanntesten Imitatoren, Comedians und Moderatoren in Deutschland. Dazu gibt es Motorsport vom Feinsten und ein beinhartes Rahmenprogramm für alle die wissen wo die Wurst wächst. Vier Tage lang wird Werner-like zelebriert was der Kult hergibt: Kür der schönsten Maschine ohne TÜV, Mofaweitwurf, Flachköpper-Contest, ein LKW-Sprung mit dem Flens-Truck und vieles mehr.

Als Partner, Organisator und sicherlich als Garant für legendäre Festival-Erlebnisse wurde der Veranstalter ICS (Organisator von Wacken Open Air) an Bord geholt. 

Die Camps für die Besucher des Werner Rennen 2018

  • Breite Masse Camp 
    Musikliebhaber, Partywütige und Comic-Fans – jeder ist willkommen
  • Gas-Wasser-Scheiße-Camp:
    Hier trifft sich die vereinigte Handwerkerschaft!
  • Schüssel-Camp 
    Biker und Maschinenfreunde unter sich
  • Biotop 
    Campen und Feiern für die ganze Familie, garantiert umweltverträglich und etwas ruhiger als beim Rest. Die meisten Werner-Fans sind halt auch wie Brösel in die Jahre gekommen.
  • Holgi-Fan-Camp
    Für die Freunde roter Sportwagen, Kunst- & Kulturliebhaber. So schön wie in der eigenen Wohnstube.
  • Nobelacker:
    Das Deluxe Camp – eigene Scholle mit Stromanschluss für alle, die sich ein bisschen mehr Luxus gönnen möchten.

Das Ohrenprogramm

Werner-Fans sind erwachsen, da hört man lieber richtig gute Musik und nicht so neumodischen Technokram. Das musikalische Line-up könnte vielseitiger nicht sein: Niedeckens BAP, Fury In The Slaughterhouse und Santiano sind ebenso dabei wie Roger Chapman, Torfrock („Beinhart“), Otto und die Friesenjungs, Hardrock-Queen Doro Pesch, die dänische Rockband D-A-D und Daniel Wirtz. Eine Liste aller Bands finden Sie unter www.werner-rennen.de/musik/bands/

Das Benzin im Blut Programm

  • Moto Cross
     In 17 Klassen (Moto Cross-Maschinen, Classic Motorräder, Quad, Seitenwagen etc.) treten über 500 Teilnehmer an. Bei den Quads wird um Punkte der deutschen Meisterschaft gefahren.
    CROSS FINALS werden am Samstag und Sonntag mit nationalen Top-Fahrern ausgetragen.
  • Drag Race
    Erfrischend sinnfrei sind die Beschleunigungsrennen über eine Achtelmeile (201,17 Meter) mit 250 Teilnehmern in 10 Klassen. An den Start gehen Amateure und Profis
  • Farm-Pulling
    Wir sind schließlich auf Dorf und das fährt man halt gern Trecker. Es gilt den störrischen Bremswagen mit schierer Power und der richtigen Technik zu besiegen. Mehr als 40 Traktoristen sind dabei. Der Top-Event für alle die Gülle lieben. 
  •  Unicycle Drag Race
    Darauf muss man erstmal kommen, mit einem halben Motorrad, statt Vorderrad nur Kufen, eine Strecke von hundert Fuß (30,48 Meter) nur auf dem Hinterrad zu meisten. Fun & spektakulär. Selbst der amtierende Weltmeister ist dabei.
  • Stockcar
    StVo nein Danke heißt es, wenn auf dem 400 Meter Rundkurs die Startflagge geschwenkt wird. 
  • Autocross
    Hier treten ca. 40 Teams auf dem 400 Meter Rundkurs in vier Klassen an. Dabei ist der achtmalige Europameister.
  • Mofa Cup
    Unter dem Motto 25 km/h-Nein Danke zeigen 80 Teams in drei Klassen, wovon man schon mit 15 Jahren geträumt hat.
  • Rasentrecker-Rennen
    Rasentrecker sind lahme Geräte? Irrtum, hier sind spektakuläre Drifts und Sprünge in fünf Klassen angesagt.

 

Für Action abseits der Rennpisten sorgt BigBetty, der weltweit erste Showtruck zur Austragung und E-Sport Turnieren. Hier können Festival-Besucher ab sechs Jahren heiße Rennen fahren, auch ohne fahrbaren Untersatz und ganz ohne Dreck und Qualm. 

Die Selbstbeteiligung

Warum nur zugucken wie andere fahren? Beim Werner-Rennen 2018 kann jedermann Gummi geben, zum Beispiel beim Drag Race. Hier muss auf einer 1/8-Meile so schnell wie möglich beschleunigt werden – hier können 250 ausgewählte Starter gegeneinander antreten. Und wer sein Gefährt einfach nur ausstellen möchte, kann das ebenfalls tun. Zur Anmeldung für alle (Renn-)Kategorien geht es hier: www.werner-rennen.de/motorsport/rennanmeldung/

Big ist beautiful

Das gesamte Festivalgelände ist 46 Hektar groß und für bis zu 50.000 Menschen eingerichtet. Für eine reibungslose Anreise sorgt das wohl umfangreichste Verkehrskonzept Deutschlands: Es werden Verkehrsleitschilder in einem Radius von 250 km rund um Hartenholm aufgestellt. 60 Kilometer Bauzaun sichern das Gelände. 

Knapp 4.000 Mitarbeiter sind bei diesem Event der Superlative involviert. Zwei Hubschrauber sind für die Flächenbefüllung im Einsatz, alleine die Motocross-Strecke benötigt drei Wochen Bauzeit. Das mehr als 14 Hektar große Fahrerlager wird durch fast 1.100 Fahrzeuge mit mehr als 3.500 teilnehmenden Fahrern und Mechanikern belebt.

Die Tickets für WERNER – das Rennen

Der Vorverkauf erfolgt exklusiv über www.werner-rennen.de

Ach ja, wer sich in der Pampa nicht so gut auskennt. Hartenholm liegt ziemlich in der Mitte von Schleswig-Holstein und von Hamburg aus fährt man eine Stunde mit dem Auto, wenn kein dicker Stau ist.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial