Vielfältiges Freizeitangebot in der Hafenstadt Hamburg – Was unternehmen?

Hamburger Hafen am Abend. Blick auf die Überseebrücke mit ElbphilharmonieHamburger Hafen, die Überseebrücke mit der Cap San Diego und der Elbphilharmonie in der Abendsonne © ganz-hamburg.de

Buntes Freizeitangebot in der Hafenstadt Hamburg

Hamburg – nördlichste Millionenstadt Deutschlands ist eine pulsierende Hafenstadt im nördlichen Bereich von Deutschland. Mit 1,7 Millionen Einwohnern und knapp 3 Millionen Einwohnern in der Metropolregion gehört Hamburg nach Berlin zu der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Aufgrund dieser Tatsache hat Hamburg auch einiges zu bieten und hat auch ein pulsierendes Leben aufzuweisen. Die Zahl der Freizeitmöglichkeiten ist schier grenzenlos und erstreckt sich auf allen Bereichen. Sowohl sportlich als auch im Bereich der Kultur hat Hamburg ein vielfältiges und buntes Freizeitangebot zu bieten, bei dem jeder auf seine Kosten kommen kann. Ein Ausflug oder eine Reise in die Hafenstadt ist somit auf jeden Fall lohnenswert, auch wenn man im südlichen Teil Deutschlands lebt. Der nachfolgende Bericht beschäftigt sich mit dem Thema, was man alles in Hamburg unternehmen kann und welches bunte Freizeitangebot in Hamburg zur Verfügung steht. Hierbei werden auch Geheimtipps und nicht ausschließlich nur die Klassiker aufgeführt. Begeben Sie sich also auf die Reise durch die Hafenstadt Hamburg.

Geschichte von Hamburg

Die Geschichte von Hamburg reicht bis ins frühe Mittelalter in die Zeit Karls des Großen zurück. Kernzelle war die Hammaburg und die Gründung einer Kirche zur Mission des Nordens. Hamburg wuchs wurde reicher und das weckte die Begehrlichkeiten von Wikingern und anderen Nachbarn. So wurde die Stadt stückweise zu einer uneinnehmbaren Festung ausgebaut. Reste des Wallrings findet man heute noch im Planten un Blomen Park. Heute ist der Hafen immer noch das wirtschaftliche Herz der Stadt.

Barkasse auf der Elbe
Barkasse bei den Landugsbrücken © ganz-hamburg.de

Welche Freizeitmöglichkeiten gibt es in Hamburg?

In Hamburg gibt es zahlreiche Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die es sowohl für die Hamburger selbst als auch für die Touristen zu erkunden gilt. Eine der bekanntesten Attraktionen ist selbstverständlich der Hamburger Hafen mit seinen Riesenanlagen und Schiffen, die Tag ein und Tag aus in den Hafen einfahren. Eine Hafenrundfahrt (Abfahrt Landungsbrücken) durch diese spektakuläre Szenerie ist auf jeden Fall ein Muss für jeden Hamburgbesucher.

Las Vegas bei Nacht im Modell
Las Vegas bei Nacht im Miniatur Wunderland (c) Miniatur Wunderland

Eine zweite weltbekannte Hamburger Attraktion ist das Miniatur Wunderland. Unter diese Attraktion verbirgt sich die weltweit größte Modelleisenbahn der Welt, mit diversen Besonderheiten wie Flughäfen, unterschiedlichen Länderregionen und natürlich zahlreichen Modeleisenbahn. Sowohl für klein als auch für groß ist dieser Besuch auf jeden Fall ein Muss, wenn man mal die Stadt Hamburg besuchen sollte. Weitere interessante Attraktionen in der HafenCity und Speicherstadt sind das Internationale Maritime Museum, das Hamburg Dungeon und die Märchenwelten.

Die Reeperbahn - Hamburg St. Pauli Foto: ganz-hamburg.de
Die Reeperbahn – Hamburg St. Pauli Foto: ganz-hamburg.de

Eine dritte weltbekannte Attraktion Hamburgs ist die Vergnügungsmeile Reeperbahn mit der Großen Freiheit. Mit einer Länge von 930 m verläuft diese vom Millerntor bis hin nach Hamburg Altona. Auf dieser Vergnügungsmeile findet sich mit dem PENNY Markt nicht Deutschlands sündigster Diskounter. Clubs, Bars, Musicals, Theater, Restaurants, Imbisse, das Udoversum Panik City und Erotik-Entertainment machen hier die Nacht zum Tag. Die Reeperbahn ist einfach die sündigste Meile der Welt zumal die vielen Nebenstraßen in St. Pauli dazugerechnet werden müssen.

Auf dem Hamburger Fischmarkt ist fix was los und viel Gedränge
Auf dem Hamburger Fischmarkt geht es rege zu
Foto: Hamburg Marketing/Christian Spahrbier

Ein Must go ist der weltbekannte Hamburger Fischmarkt am Sonntagmorgen bis 10:00 Uhr. Einen so bunten Markt mit seinen vielen Marktschreiern muss man gesehen haben.

Spielbanken in Hamburg: Roulette, Poker und Black Jack

Was natürlich bei einem Städtetrip auch nicht fehlen darf, ist der Besuch einer Spielbank. In Hamburg gibt es gleich drei unterschiedliche Casinos, die ist zu erkunden gilt. Die schönste Spielbank ist das Hauptcasino an der Esplanade, bekannt ist auch die Dependance an der Reeperbahn beim Millerntor und das Automatencasino unweit des Hauptbahnhofs am am Steindamm sowie an der Reeperbahn. In Schenefeld im Westen von Hamburg befindet sich das Casino Schenefeld.

Auch wenn die Hamburger Casinos nicht zu den bekanntesten der Welt gehören, ist dennoch ein Besuch in einem der luxuriösen Häuser auf jeden Fall sehenswert. Zu der Spielbank Hamburg erhält man auf der Seite ausführliche Informationen.

Hamburg für Sportfans

Auch für Sportfans hat Hamburg einiges zu bieten. So hat die Stadt gleich zwei bekannte Fußball Clubs, die sich zurzeit beide in der zweiten Liga befinden. Der eine ist St. Pauli und der zweite ist der Hamburger Sportverein. Während der Hamburger Sportverein lange Zeit der Dino der Bundesliga war und als einziger Verein lange Zeit als „unabsteigbar“ galt, hat sich dieses durch den Abstieg in die zweite Liga erledigt, worin sich der Hamburger Sportverein jetzt nun schon seit mehreren Jahren befindet und immer wieder versucht in die erste Liga aufzusteigen – bisher erfolglos.

Spannband im FC St. Pauli Stadion Hamburg Millerntor
Welcome to Hell das FC St. Pauli Stadion am Millerntor © ganz-hamburg.de

FC St. Pauli Fans sind besonders tapfer, denn unter Präsident Oke Göttlich, ist die sportliche Performance seit Jahren maximal eher unterdurchschnittlich und man kam Abstiegsrängen bedenklich nahe. Promiente Kritiker wie der Hamburger Kulturunternehmer Corny Littmann (Schmidts Tivoli/Ex-Präsident des FC St. Pauli) kritisieren, dass er seinen Fokus zu wenig auf das sportliche Kernprodukt, dem Fußball legt. Ein gewöhnlich gut informierter Hamburger Sportjournalist kommentiert das launig mit, politisch korrekte links-grüne Einstellung schießt zum Glück noch keine Tore. Für Sportwetter heißt das, der FC St. Pauli ist immer wieder für eine Niederlage gut.

Wer Fußballfan ist, für den ist insbesondere das Millerntor Stadion ein Must go. Zumal er dort auch jede Menge Links-Folklore genießen kann. Die Stadion-Atmosphäre ist dort einmalig. Allerdings, es gibt wenig freie Tickets.

Immer die Elbe entlang der Wander- und Radweg in der Wedeler Marsch mit Fahrradfahrern
Wander- und Radfahrweg in der Wedeler Marsch © ganz-hamburg.de

Sport treiben in der Natur

Wir hingegen selber Sport treiben möchte, ist auch in Hamburg an der richtigen Stelle. So gibt es zahlreiche Parks und Naturgärten, die es sowohl mit dem Fahrrad als auch bei Spaziergängen zu erkunden gilt. Die Hamburger Favoriten sind der Stadtpark, der Elbpark in Wilhelmsburg, das ehemalige Gelände der internationalen Gartenschau in Hamburg, Planten un Blomen und natürlich der Alsterpark an der Außenalster. Legendär ist die Laufstrecke rund um die Außenalster. Hier trifft man 24/7 Läufer und Läuferinnen die ihre Runde drehen. Mit dem Rad sind der Elbwanderweg von Landungsbrücken bis nach Wedel und weiter in die Haseldorfer Marsch oder der Alsterwanderweg bis nach Duvenstedt und weiter beliebte Touren.

Somit lässt sich zusammenfassend sagen, dass Hamburg auf jeden Fall eine Reise wert ist. Es steht ein vielfältiges Freizeitangebot zur Verfügung, dass von klassischen Sehenswürdigkeiten über Freizeitaktivitäten in der Natur bis hin zu sportlichen Events reicht.

Print Friendly, PDF & Email