Wasserstandsmeldung vom Westfield Hamburg-Überseequartier

Bauschild für das Westfield Hamburg ÜberseequartierNoch eine riesige Baustelle, das Westfield Hamburg Überseequartier in der HafenCity © Norbert Schmidt

Kontinuierlicher Bauvorschritt und auch die Vorvermietungsquote im Bereich Retail, Gastronomie und Freizeit liegt schon bei 61 Prozent. In das The Yard wird Shell als Alleinmieter einziehen.  

Noch kreisen die Kräne und die Bauhandwerker bestimmen den Takt auf der großen Baustelle in der HafenCity gilt es doch ein Ensemble von 14 Gebäuden pünktlich fertigzustellen, denn im Frühjahr 2024 soll das Westfield Hamburg-Überseequartier eröffnet werden. Die Hotels und 579 Wohnungen des Mixed-use-Quartiers sind bereits vollständig vermarktet. Bei den Flächen für Retail, Gastronomie und Freizeit meldet Unibail-Rodamco-Westfield (URW) mittlerweile 61 Prozent Vermarktungsquote. Als Alleinmieter für das Bürogebäude The Yard steht Shell fest. Damit ist ein Meilenstein in der Büroflächenvermarktung erreicht.

Fashion- und Textilretail wird das Quartier prägen. Neben Breuninger kommt Inditex mit einem seiner größten Flagship-Stores und weiteren Marken nach Hamburg. Marken wie JD Sports, Scotch & Soda, Mango, Rituals stehen für ein junges Beauty-, Fashion- und Lifestyle-Segment.

In diesem Frühjahr 2022 hat URW mit Culturespaces den zentralen Partner für das Kunst-, Kultur- und Edutainment-Angebot Bord geholt. Auf einer Fläche von 3.100 qm wird mit Port des Lumières eine Dependance des weltberühmten Digital-Art-Centers eröffnet. Das klingt sehr interessant.

Baukräne auf einer Baustelle in der HafenCity
Baukräne krönen die riesige Baustelle des Westfield Hamburg-Überseequartier © Norbert Schmidt

Office-Vermietung nimmt Fahrt auf 

Im Juli hat URW jüngst bekanntgegeben, dass mit der Shell Deutschland GmbH ein langfristiger Mietvertrag über eine Fläche von über 8.000 Quadratmetern im exklusiven Bürogebäude The Yard unterzeichnet worden ist. Damit verlegt Shell sein Deutschland-Headquarter in die HafenCity und wird alleiniger Büromieter des Gebäudes sowie der drei Innenhofgärten. Die Büroflächen erstrecken sich über zwei Ebenen und befinden sich oberhalb von Einzelhandel sowie Gastronomie in den unteren Ebenen des Gebäudes. Der Umzug in The Yard ist für 2024 geplant.

„Wir freuen uns sehr, dass der Marken- und Mietermix im Westfield Hamburg-Überseequartier immer mehr Gestalt annimmt. Flagship-Stores der beliebtesten Marken, ein Premium-Multiplex-Kino sowie weitere Entertainment- und Kultur-Highlights, die es in Hamburg noch nicht gibt, über 40 unterschiedliche Gastronomie-Konzepte und ein eigenes Cluster für Well-Being, Fitness und Gesundheit – eingebettet in ein Mixed-use-Umfeld schaffen wir hier einen pulsierenden Ort, der Maßstäbe setzen und vermutlich weltweit einzigartig sein wird. Die hohe Vorvermietungsquote im Bereich Retail, Gastronomie sowie Freizeit sowie die bereits vollständig abgeschlossene Vermarktung der Wohnungen und Hotelflächen sind ebenso wie die Verkündung des ersten Büroflächen-Mieters großartige Signale hinsichtlich der Strahlkraft und Attraktivität dieses Projektes.“

Andreas Hohlmann, Managing Director Austria & Germany bei Unibail-Rodamco-Westfield

Zügiger Baufortschritt trotz Herausforderungen 

Momentan gibt es sicherlich einfachere Jobs, als als Bauleiter große oder kleine Bauvorhaben zur realisieren. Schwere See ist ein freundlicher Begriff für die aktuelle Situation: Bauhandwerker sind knapp, Baumaterialen manchmal sogar noch knapper und die Lieferketten sind löcherig wie ein Schweizer Käse. Die Inflation und die Folgen des russischen Krieges gegen die Ukraine kommen erschwerend hinzu.

Derzeit wird auf verschiedenen Ebenen, vom dritten Unter- bis zum vierten Obergeschoss, gearbeitet. Bei allen Gebäuden werden im Laufe des Jahres 2022 die Nutzungsbereiche über den Retail-, Gastro- und Freizeitetagen erreicht. Die Büro-, Hotel- und Wohnflächen entstehen jetzt. Wenn die Rohbauten fertig werden, kommt der Innenausbau und die technische Gebäudeausrüstung. Aktuell sind auf der Baustelle 27 Kräne aktiv. Wenn der Innenausbau beginnt werden 1.000 Bauhandwerker gleichzeitig auf der Baustelle tätig.

Eröffnung des Mixed-use-Quartiers im Frühjahr 2024

Unibail-Rodamco-Westfield plant das Westfield Hamburg-Überseequartier im Frühjahr 2024 zu öffnen. Das ist ein ambitionierter Zeitplan, aber man muss auch sehen, dass schon die Corona-Pandemie die Bauarbeiten nicht beschleunigt hat.

Print Friendly, PDF & Email