Corona versenkt die Hamburger Märchenschiffe

Die Hamburger MärchenschiffeMärchenschiffe am Alsteranleger Jungfernstieg © ganz-hamburg.de

Hamburger Kinder traurig: Aufgrund der Corona-Hygiene Auflagen wird es dieses Jahr keine Märchenschiffe auf der Binnenalster geben.

Keine Märchenschiffe am Jungfernstieg in der Adventszeit. Der Gründe dafür sind leider einfach. Zum einem sind es die leider notwendigen Corona-bedingten notwendigen Abstands- und Hygienerichtlinien. Zum anderen kommt die unklare Situation in den Hamburger Kindergärten und Schulen hinzu.

So muss das City Management schweren Herzens entschieden, dass eine 35-jährige Tradition in diesem Jahr pausieren muss.

„In diesem Jahr können wir das Angebot nicht realisieren, da die Entwicklung des Infektionsgeschehens einfach nicht planbar ist. Die Märchenschiffe gehören in Hamburg zur weihnachtlichen Tradition wie das Backen und Geschichtenerzählen selbst. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder wie gewohnt die Türen der Märchenschiffe öffnen können.“

Brigitte Engler vom City Management

Bereits seit 1985 liegen die fünf Märchenschiffe an dem Anleger zum Jungfernsteg. Geboten wird das beliebte Kekse backen mit Dat Backhus, Kindertheater, Kinderschminken und ein Cafeschiff. Genutzt werden die vorweihnachtlichen Angebote von Schulklassen, Kitas und vielen Familien mit Kindern. Allein im letzten Jahr wurden etwa 29.000 Besucher gezählt.

Print Friendly, PDF & Email