Kinder, Kinder – jetzt hat die Hoheluft auch seinen Weihnachtsmarkt

GlühweinImmer wieder lecker auf dem Weihnachtsmarkt: Glühwein und Punsch Foto: Thomas Panzau/bergmanngruppe

Die weihnachtsmarktlose Zeit ist in Hoheluft vorbei. Die Gemeinde St. Markus lädt im Advent auf den Kirchplatz zum Hoheluft Weihnachtsmarkt ein.

Premiere auf dem Kirchplatz St. Markus in Hoheluft Ost, erstmalig wird dieses Jahr ein Weihnachtsmarkt unter dem Motto „Adventszeit St. Markus“ vom  25. November bis zum 22. Dezember 2016 veranstaltet. Nun, an Weihnachtsmärkten besteht in Hamburg wahrlich kein Mangel und man hat durchaus den Eindruck es werden von Jahr zu Jahr mehr Märkte.

Doch der St. Markus Weihnachtsmarkt will eine gemütliche Alternative zu den großen touristischen Weihnachtsmärkten und Hot Spots in Hamburg sein. Das stimmt leider, denn gerade die City-Weihnachtsmärkte platzen an den Wochenenden aus allen Nähten und es herrscht ein großes Gedränge. Besinnlich ist die Stimmung da weniger.

Beim  St. Markus Weihnachtsmarkt sollen Anwohner und Freunde des Quartiers sich wohlfühlen. Der Weihnachtsmarkt setzt vor allem auf regionale Produkte, fair produzierte Waren und viele Aktionen mit und für Kinder. Erwachsene sind bekanntlich genügsamer, denen reichen Glühwein, Punsch und eine Thüringer zum richtigen Weihnachtsmarktfeeling. 

An vielen Abenden wartet ein musikalisches Programm, passend zum „AfterWork-Glühwein“, auf die Besucher. Dabei werden durchaus besinnliche Akzente gesetzt: so z.B. mit einer Posaunensession am 2. Dezember, verschiedenen Auftritten von Gospel- und anderen Chören. Der Weihnachtsmarkt möchte gemeinsam mit den Betreibern  wohltätige Aktionen und Einrichtungen zu unterstützen.

Ein Weihnachtsmarkt für Kinder

In Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde und rund 20 angrenzenden Kindergärten und Grundschulen wurde ein buntes Kinderprogramm organisiert. Natürlich darf ein Kinder-Karussel nicht fehlen. Fix was los ist beim Kakaotrinken, Bastelnachmittag, Wunschzettelaktionen, Laternenumzügen und spielerischem Musikunterricht mit „Bernd mit der Gitarre“, der bei den Kindern des Quartiers gleichermaßen bekannt und beliebt ist.

Die Aktion „Kinder helfen Kindern“ ruft die Kinder aus der Hoheluft auf, ihre Spielzeugkiste zu durchforsten und das eine oder andere Spielzeug zu spenden. So können Geschenkpakete für Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens wohnen, gepackt werden.

Montag, der 12. Dezember 2016 ist Charity-Montag

Am Charity-Montag (12. Dezember 2016) geht die Hälfte aller Umsätze der Marktstände an eine gemeinnützige Organisation. Eine Charity-Hütte wird tageweise umliegenden Händlern und Hofläden kostenlos zur Verfügung gestellt – statt eine Standmiete zahlen zu müssen, verpflichten sich diese Händler, 20 Prozent ihres Umsatzes ebenfalls zugunsten der Initiative „Ankerland“, eine Initiative, die sich um schwerst traumatisierte Kinder kümmert, zu spenden.

Der Charity-Gedanke durchzieht den Weihnachtsmarkt St. Markus wie ein roter Faden

An Tagen, an denen die Hütte nicht „vermietet“ ist, können Kinder hier Selbstgebackenes und -gebasteltes verkaufen. Unter dem Motto „Pack Dein Päckchen“ sind alle Besucher an den Adventssonntagen dazu aufgerufen, auf dem Markt und in der Kirche Geschenkpakete für Obdachlose abzugeben, die der Veranstalter bjp beim traditionellen Hamburger Weihnachtsessen für Obdachlose übergeben wird.

Der Weihnachtsmarkt setzt auf Regionales

In den Holzhütten des Marktes werden ausschließlich regionale und fair produzierte Produkte angeboten. „Das zunehmende Bewusstsein für nachhaltige Lebensqualität, das in diesem Stadtteil stark ausgeprägt ist, hat uns inspiriert, einen Adventsmarkt zu kreieren, der seinen Schwerpunkt genau hierin findet“, so Sandra Janßen (Geschäftsführerin des Veranstalters bjp) gegenüber ganz-hamburg.de.

Das füllt den Bauch

Mit Bioglühwein, öko-zertifiziertem Boddenpunsch, hausgemachtem Apfelpunsch mit dem Saft von „das Geld hängt an den Bäumen“ und Kakao aus Schokolade einer Hamburger Schokoladenmanufaktur werden kleine unabhängige regionale Hersteller gefördert. Im Café auf dem Markt bietet Tayas Kaffeehaus, eine familiengeführte Backstube aus Uhlenhorst, klassische Weihnachtsplätzchen und Kuchen an. Die Zutaten kommen meist aus Hamburg und dem Alten Land. Für’s Herzhafte sorgt Bowlerei Cook & Catering – Steaks & Würstchen, Grünkohl, Süßkartoffel Pommes & Co. stammen auch hier natürlich aus der Region.

Hoheluft Weihnachtsmarkt – Adventszeit St. Markus

Die Öffnungszeiten:
25. November bis  22. Dezember 2016
Montag – Mittwoch von 12.00 – 21.00 Uhr
Donnerstag – Samstag von 12.00 – 22.00 Uhr
Sonntag von 11.00 – 20.00 Uhr
Wo:
Ecke Neumünstersche Straße/Heider Straße
20251 Hamburg Hoheluft

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial