Wenn Helmut Schmidt das wüsste, Flughafen Hamburg ist ab heute wieder Wacken Airport

Wacken Airport 2018Wacken Airport 2018 wie jedes Jahr werden auch 2018 die Besucher des Wacken Festivals die per Flugzeug anreisen begrüßt Foto: M.Penner

Im Namen des Heavy-Metals: Wacken Airport das Luftkreuz des Nordens gestartet

Nichts mit Helmut Schmidt Airport, für die nächsten Tage wird der  Hamburger Flughafen bereits zum fünften Mal der Wacken Airport. Einmal im Jahr wird Wacken, ein Dorf in dem sich sonst Hund und Katze gute Nacht sagen, zur Welthauptstadt des Heavy-Metal, wenn das „Wacken Open Air“ (W:O:A) angesagt. Der Hamburg Airport ist dann wieder eine wichtige logistische Drehscheibe für anreisende Bands und Fans. Schon traditionell wird ein besonderer Empfangsbereich mit original Wacken-Strandkorb, Kopfhörer-Party und Foto-Automat für die Metal-Fans aus der ganzen Welt eingerichtet.

„Die vielen Wacken-Besucher, die Jahr für Jahr über den Hamburger Flughafen anreisen, sind uns inzwischen sehr ans Herz gewachsen“, sagt Katja Bromm (Pressechefin). „Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich ganz besonders auf diese Tage und tragen zur Begrüßung die extra gedruckten Wacken-Airport-Shirts.“

Der Wacken Airport Terminal mit Selfie Alarm

In der Ankunftsebene in der Airport Plaza gibt es ab sofort einen Wacken-Empfangsbereich: Die anreisenden Festival-Besucher können dort vor einer Fotowand und in einem Fotoautomaten – in Form einer Flugzeugkabine im Wacken-Stil – erste Selfie schießen. Wer relaxen will, für den steht ein originaler Wacken-Strandkorb bereit.

Wer sein Glück bei den verschiedenen Verlosungen versucht, hat die Chance auf ungewöhnliche Wacken-Airport-Geschenke. Und auch für eine Stärkung ist gesorgt: Coupons vieler Restaurants und Shops im Hamburg Airport bieten gegen Vorlage des Festival-Tickets vergünstigte Speisen und Getränke, zudem können nützliche Begleiter wie Medi-Kits mit Aspirin, Pflastern und Ohropax erworben werden.

Um die Metal-Fans auf das W:O:A einzustimmen, laufen in der Café-Bar Scoom Videos vom Wacken-Festival. Und wer es bis zum ersten Konzert gar nicht mehr aushält, dem stehen zehn Kopfhörer bereit, mit denen die Metal-Fans bereits erste Festival-Bands hören können, ohne dass dies für andere Passagiere wahrnehmbar ist. Bei schweißtreibenden Festival-Temperaturen dürfte die kostenlose Dusche, die den Wacken-Passagieren vor ihrem Rückflug im Terminal zur Verfügung steht, ebenfalls gern genutzt werden.

Für die Anreise nach Wacken ist der Hamburger Flughafen eine wichtige Verkehrsverbindung. Von den mehr als 75.000 Besuchern kommen jährlich etwa 19.000 aus dem Ausland, zum Beispiel aus Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Finnland, Schweden, England, Frankreich, Spanien, Australien, Norwegen, Mexiko, den USA, Peru und Israel. Davon nutzen allein 4.000 bis 5.000 das Flugzeug, um über Hamburg weiter nach Wacken zu reisen. Hinzu kommen zahlreiche internationale Bands, die aus der ganzen Welt über den Flughafen Hamburg extra für das Festival eingeflogen werden.

Was passiert, wenn drei waschechte Wacken-Fans den Hamburg Airport besuchen, sehen Sie auf dem YouTube-Kanal von Hamburg Airport: https://www.youtube.com/watch?v=yeA29Q5qzTI

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial