Hier kicken die Werber – Football Agency Cup wieder in Hamburg

Football Agency CupCheerleader beim Football Agency Cup (FAC) Foto: Veranstalter

FAC Deines Lebens – der Football Agency Cup kehrt zum Jubiläum nach Hamburg zurück 

Welche Werbe-, Media- oder Kommunikationsagentur hat das beste Fußball-Team? Diese enorm wichtige Frage beantwortet zuverlässig der Football Agency Cup (FAC) seit dreißig Jahren. Dieses Mal vom 21. – 23. Juli in Hamburg.
 
Einmal im Jahr wollen all die Creativen, Texter, Kontakter und Mediaplaner es wissen: Wer ist denn nun die Nummer Eins beim Fussi? Seit vielen Jahren schon ist das Werberfußball-Turnier ein Must Go Termin und Spasstermin für die besten, schönsten, dünnsten oder dicksten Agenturen Deutschlands, die sonst um Kreativpreise antreten oder fleißig für ihre Kunden werkeln.
 
Von Anfang an war nach beim Spiel und neben dem Spielfeld ganz ganz wichtig. Denn neben mehr oder wenigen gekonnten Ballaktionen, ist das drum herum und das Cheerleading, in Werbeagenturen herrscht Frauenüberschuss (!), ganz wichtig. Auch auf dem Platz mischen Mädels mit. Gemischte Teams kicken schon seit Jahren beim FAC. Da kann die Bundesliga sich gern einmal etwas abschauen. Auch bei den Trikots lassen sich einige Teams viel einfallen. Legendär sind die abendlichen FAC-Parties. Allerdings, was dort passiert unterliegt der Diskretion.
 
An dieser Stelle sollte nicht verschwiegen werden, dass in der Vergangenheit es auch sch einmal vorgekommen ist, dass sich Agenturteams mit ganz plötzlich aufgetauchten Praktikanten, die merkwürdiger Weise verdammt gut Fußball spielen konnten, verstärkt haben. Aber, das war wohl purer Zufall…

Illustre Teilnehmer

In Hamburg sorgen Teams u.a. von achtung, BBDO, DDB, fischerappelt, Grey,  Jung von Matt, Mediacom, OMD, Pilot Scholz & Friends, UDG dafür, dass das Runde ins Eckige kommt. Mit mehr als 3.300 Anmeldungen ist der Agency Cup bereits ausverkauft. Damit wird der Veranstalter, der Werbefußballverband, die Rekordzahl aus dem letzten Jahr übertreffen.
 
Gespielt wurde auf dem Trainingsgelände der HSV in Norderstedt. Abends wird dann bei der Player’s Night die Luft wieder in die Gläser gelassen.
 
Auch wenn es in diesem Jahr den Organisatoren nicht gelungen ist einen Titelsponsor zu finden, Werber sind eine interessante Zielgruppe. So konnte der Werbefußballverband das Sportmagazin kicker, den Performance-Marketing-Spezialisten Adpepper, den Außenwerber WallDecaux sowie die UAM Mediagroup neu gewinnen. Erneut dabei sind TV Digital, die Mediaagentur Sportplatz Media, AS&S Radio, der Fernsehsender Sport1 sowie der HiFi-Hersteller Teufel.

Der Ursprung des Football Agency Cup

Der Ursprung des Football Agency Cup liegt auf der „Moorweide”, dem Park vor dem Dammtorbahnhof. Dort trafen sich Ende der 80er Jahre die Agenturen Scholz & Friends, Springer & Jacoby (legendär – aber mittlerweile gone with the wind) sowie Reemtsma und Gruner + Jahr zum regelmäßigen Kick. Das erste Mal professionell gekickt wurde auf dem Reemtsma-Sportplatz im Stadtteil Hamburg-Ottensen. In den ersten Jahren des Turniers waren Fußballgrößen wie die Schiedsrichterlegende Walter Eschweiler, Nationaltorhüter Wolfgang Kleff und sogar „Kaiser” Franz Beckenbauer dabei. 

Mehr Infos hier: werbefussballverband.com

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial