Werner Rennen Breaking News: Konny Reimann abgeledert

Andi Feldmann mit Konny Reimann in Hartenholm nach dem AutorennenAndi Feldman und Konny Reimann posieren auf dem Werner Rennen 2019 in Hartenholm nach Andis Sieg Foto: Olaf Malzahn

Zack Bumm beim Werner Rennen 2019: Brösel alias Andi Feldmann zeigt Konny Reimann was eine Harke ist und gewinnt die Achtelmeile souverän mit einer Sekunde Vorsprung.

Kultauswanderer Konny Reimann macht seit einigen Jahren mit seinev wahnsinnigen Bauprojekten die USA unsicher und ist in Deutschland bei VOX ein zuverlässiger Quotengarant. Aber, alles glückt dem Kult-TV-Auswanderer nun doch nicht.

Zwei Rennwagen beim Beschleunigen
Werner Rennen 2019 – Andi Feldmann versus Konny Reimann Foto: HOHA Hanseatic

Beim Werner Rennen – Europas größtes Motorsportfestival – in Hartenholm war das Rennen von Andi Feldmann gegen Konny Reimann über die Achtelmeile (201,7m) der Höhepunkt des bunten Renngeschehens. Der natürlich vom Chefschrauber Jörg aufgebaute V8-Hot-Rod Koslovsky Rennwagen (Urbaujahr 1932) siegte souverän mit 9,312 Sekunden und 110,23 km/h Spitze. Konny Reimann, der sonst Hawaii unsicher macht, genoss derweil den Anblick der Auspuffrohre von Andis Renner.

Konnys grüner Buick von 1968 mit knapp 400 PS hatte einfach nicht genug Power. Gute Sitze und ein großes Gaspedal machen eben keine Sieger. Gut, der Buick war ja auch nur der Ersatzwagen, denn sein in der Wahlheimat Hawaii zusammen geschraubter Chevy Chevelle wurde vom US-Zoll in L.A. festgehalten.

Aber, verlieren kann auch Spaß machen. Beherzt paniert sich der Konny Reimann mit Flachköpper im Schlammbecken, während Andi Feldmann einen goldenen Siegergurt vom Bruder Rötger entgegennimmt.

Eines steht fest, falls Konnys Chevy es über den großen Teich schaffen sollte, dann soll das Rennen zwischen Hamburg und Lübeck nachgeholt werden. Schau’n wir mal…

Luftbildaufnahme vom Werner Rennen 2019 bei Nacht
Werner Rennen 2019 Drohnen-Aufnahme von Samstagabend, 31. August 2019 Foto: Veranstalter

Das 2. Werner Rennen 2019

Ansonsten war das 2. Werner Rennen 2019 wieder rundum erfolgreich. Hier ging es um Autos, die wirklich Spaß machen und keine seelenlose Fließbandprodukte sind. Denn basteln, dengeln, schweißen, löten, schrauben und viele Stunden Arbeit schaffen leidenschaftliche Autos und Unikate, die rund 40.000 Festivalgäste ins sonst eher beschauliche Hartenholm gelockt haben.

Es zeigt sich mal wieder, klappernde Ventile, röhrende Auspuffrohre, der dezente Geruch von Benzin und gut gekühltem Bier versetzt die Besucher in eine friedlich-fröhliche Stimmung.

Die Mischung aus Motorsport vom Feinsten auf fünf Rennstrecken, großen Music Acts auf drei Bühnen von Scooter, Kim Wilde, The BossHoss bis Böhse Onkelz, Lotto King Karl und dazu unser schönes Norddeutsches Lebensgefühl, dass macht alle froh und das ist gut so. 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial