Wohnungen und Gewerbeflächen in Hamburgs Süden

Blick auf den Elbphilharmonie und den Michel über den Hafen hinwegBlick auf die Elbphilharmonie mit Michaelis Kirche © ganz-hamburg.de

Der ganze Hamburger Süden wächst besonders dynamisch und wird als Wohnort und Gewerbestandort immer beliebter.

Jahrzehntelang spielt Hamburgs Süden keine große Rolle in der Stadtentwicklung. Die Stadtteile und Wohnquartiere rund um die Alster, die City, der Westen und Norden standen im Fokus.

Doch seit einigen Jahren entwickelt sich Hamburgs Süden besonders dynamisch. Ob in Harburg, der Veddel, Wilhelmsburg oder Umlandgemeinden wie Seevetal. Die Gründe hierfür sind einfach, verhältnismäßig niedrige Mieten, ein großes Angebot, Freiraum machen und eine gute Verkehrsinfrastruktur machen den Hamburger Süden attraktiv. Die Hamburger Stadtentwicklung investiert viel Geld im Süderelberaum um die Viertel zu entwickeln. Das hat die Hamburger IBA gezeigt.

Auch für Unternehmen und Start ups ist der Süderelbe attraktiv, denn es gibt viele freie und vor allem freie Flächen, Gebäude und Büros. I

Drei außergewöhnliche Regionen im Hamburger Süden

Der Hamburger Süden ist in der breiten Öffentlichkeit viel weniger bekannt als die Speicherstadt oder der Hafen. Das verwundert, da es hier eine wunderschöne Natur sowie zahlreiche Wohn- und Geschäftsräume gibt. Insbesondere die Viertel Wilhelmsburg, Hamburg und Seevetal sind äußerst attraktiv. In Wilhelmsburg ist vor allem das junge Hamburg anzutreffen. Die Region hat ein gewisses Inselflair, das von Einheimischen genossen wird und auch immer mehr Touristen anlockt.

Harburg ist hingegen das Universitäts- und Studentenviertel Hamburgs. Hier halten sich viele Kreative auf, die neue Ideen und Projekte entwickeln und umsetzen. Wer in Hamburg etwas fernab der inner city leben möchte, liegt hier genau richtig. Seevetal schließlich ist äußerst idyllisch. Menschen, die naturverbunden leben möchten, fühlen sich in dieser Region besonders wohl. Hierbei kombiniert Seevetal das Hamburger Großstadtflair mit kleinstädtischer Gemütlichkeit und hat das Beste aus beiden Welten zu bieten.

Eine Heimat für junge Familien

Wer auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum ist, wird im Hamburger Süden zumeist fündig. Hier gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Immobilien in vielfältigen Größen. Insbesondere junge Familien siedeln sich hier an und finden ein erstes eigenes Zuhause. Speziell Seevetal ist stark nachgefragt, da Eltern sich wünschen, dass ihre Kinder in dessen naturbelassenen und idyllischen Umgebung groß werden. Aber auch Wilhelmsburg und Harburg sind bei Wohnungssuchenden beliebt.

Doch nicht nur Familien, sondern auch Singles und Paare finden im Hamburger Süden leicht ein Zuhause. Die Immobilien in unterschiedlichen Größen machen es möglich, genau den Wohnraum zu finden, der zu den eigenen Ansprüchen passt. Einige Wohnungen haben eine umfassende Ausstattung, während andere komplett leer vermietet werden. Hierdurch ist den Wohnungssuchenden eine größtmögliche Flexibilität gegeben und sie finden ein auf Ihre Ansprüche zugeschnittenes Haus oder eine passende Wohnung leicht.

Südlich der Elbe in Hamburg: „Marina“: So soll die Harburger
Schlossinsel mal aussehen. Auch ein attraktiver Standort für Start ups © IBA Hamburg

Neugründungen nehmen im Hamburger Süden zu

Viele junge Unternehmen und Startups siedeln sich im Hamburger Süden an. Viele von ihnen geben an, dass die vergleichsweise günstigen Preise und die gute Infrastruktur hierfür verantwortlich seien. Außerdem gibt es Immobilien für nahezu jeden Bereich, sodass die unterschiedlichen Betriebe genau die Grundstücke bekommen, die für Ihre individuellen Anliegen passend sind. Durch eine geeignete Ausstattung ist es zudem möglich, die Arbeit der Unternehmen zu erleichtern.

Vor allem die Puhsthöfe im Süden Hamburgs sind bei Gründern beliebt. Hierbei handelt es sich um Gewerbehöfe, die speziell für gewerbliche Mieter hergerichtet wurden. Je nach Art des Unternehmens können die geeigneten Gebäude genutzt werden. So gibt es Büroflächen für Startups und Freiberufler, aber auch große Mehrzweckhallen und Werkstätten für produzierende Gewerbe. Künstler finden geeignete Ateliers und auch Garagen und Freiflächen stehen zur Verfügung. Zudem gibt es jede Menge Lagerplatz, um Produkte oder Materialien unterzubringen. Durch die Ansiedlung der verschiedenen Unternehmen werden die Puhsthöfe immer interessanter, wodurch sich neue Firmen und Startups angesprochen fühlen und dorthin gehen. Dieser positive Kreislauf hat sich etabliert und hält schon seit einiger Zeit an.

Die Straße Großmoorbogen in Hamburg
Das Gewerbegebiet Großmoor in Hamburg Harburg ist ein beliebter Standort
© ganz-hamburg.de

Wichtige Standortfaktoren im Hamburger Süden

Wegen ihrer zentralen Lage entscheiden sich viele Unternehmen dafür, sich auf der Elbinsel Wilhelmsburg anzusiedeln. Von hier aus ist es leicht möglich, Kontakt zu Kunden und Zulieferern zu halten und Produktionsstätten zu einem günstigen Preis zu mieten. Sowohl Anschlüsse an die A1 und die A7 als auch eine gute Anbindung an den ÖPNV sind hier gegeben.

Ähnlich zentral gelegen sind die Puhsthöfe, die sich gerade einmal 20 km von der Innenstadt Hamburgs befinden. Diese bieten den großen Vorteil, dass hier ein geringerer Gewerbesteuerhebesatz als in Hamburg vorherrscht. Unternehmen können somit besonders günstig produzieren und ihre Waren zu einem niedrigen Preis anbieten. Als Wohngebiet eignet sich der Hamburger Süden unter anderem wegen seiner Naturverbundenheit, den familienfreundlichen Immobilien und der guten Verkehrsanbindung.

Immobilien in unterschiedlichen Größen

Eine große Stärke des Hamburger Südens besteht darin, dass es hier viele Immobilien in ganz unterschiedlichen Größen gibt. Singles, dir eine eigene Wohnung mit 40 m² suchen, werden hier ebenso fündig wie Gewerbetreibende, die Produktionsstätten mit 1000 m² benötigen. Die verschiedenen Wohnungen und Gewerbeflächen wurden in den letzten Jahren stark modernisiert und liebevoll gepflegt, sodass sie heute ohne Einschränkungen genutzt werden können.

Wer eine Gewerbefläche in Hamburg mieten möchte, sollte einen umfassenden Vergleich durchführen. Die Auswahl an verschiedenen Gewerbeflächen mit jeweils anderen Eigenschaften ist angenehm groß. Nur wer sich umfassend informiert und den eigenen Bedarf genau kennt, läuft nicht Gefahr, ein attraktives Angebot zu verpassen.

Die Digitalisierung erleichtert die Suche nach geeigneten Immobilien

Die Digitalisierung spielt sowohl im privaten Bereich als auch für den Beruf eine entscheidende Rolle. Deswegen ist es angenehm, dass der Hamburger Süden in Sachen Netzabdeckung gut ausgestattet ist. Die verschiedenen Immobilien vor Ort haben hohe Internetgeschwindigkeiten zu bieten. Das erweist sich insbesondere für Familien als Vorteil, deren Mitglieder parallel sehr viel Internetbandbreite benötigen. Aber auch für digitale Unternehmensprozesse und das Arbeiten im Homeoffice ist die Digitalisierung entscheidend.

Bei der Suche nach geeigneten Wohnungen oder Gewerbeflächen helfen digitale Technologien ebenfalls. So ist es online möglich, sich einen guten Eindruck von einer Immobilie zu verschaffen und zu entscheiden, ob diese den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Ebenso können notwendige Unterlagen leicht in digitaler Form bereitgestellt werden, was den Mietprozess beschleunigt. Gerade Unternehmen, die möglichst schnell mit der Arbeit beginnen wollen, genießen hierdurch viele Vorteile.