YouTube goes Charity – Channel Aid aus Hamburg ist on

Channel Aid - FABS FoundationStephan von Naguschewski und Frauke Bank (beide Wall) mit Fabian Narkus (FABS Foundation) Foto: ganz-hamburg.de

Channel Aid: Die Hamburger FABS Foundation sammelt mit Internet-Influencern Spenden für soziale Projekte. Der Außenwerber Wall unterstützt die Aktion mit Plakatwerbung

Channel Channel Aid ist ein bemerkenswertes innovatives Charity-Projekt aus Hamburg, das heute offiziell  am Jungfernstieg gestartet wurde. Ob „Chance to Dance“ oder „MitternachtsSport“: Wer solche Angebote für sozial schwache Kinder und Menschen mit Behinderungen unterstützen möchte, kann dies künftig ganz einfach per Smartphone-Klick tun.

Die FABS Foundation aus Hamburg stellt heute ihre erste interaktive Spendenkampagne zugunsten sozialer Projekte der Öffentlichkeit vor. Hierbei wird FABS unterstützt durch den Außenwerber Wall, der die Kampagne nicht nur in Hamburg, sondern auch Berlin und in Köln kostenfrei plakatiert.

Als Testimonials für die Kampagne stellen sich u.a. Tennis-Profi Carina Witthöft oder Youtube-Star Felix von der Laden zur Verfügung, der als Dner mit seinem Youtube Kanal über 3 Millionen Follower hat und Platz 9 der deutschen Youtuber-Topliste belegt.

Nun sieht man ihn nicht im Video, sondern klassisch auf einem Wall Plakat am Jungfernstieg. Warum?

„Jegliche Stiftungen auf dem aktuellen Markt machen einen tollen Job. Mir persönlich war es allerdings nicht modern genug. Meistens wird mit einem schwarzen traurigen Kind in einer Pfütze geworben. Die modernen Medien und einflussreichen Internet-Stars werden zu wenig genutzt. Das wollen wir ändern. Moderne Kampagnen, junge Zielgruppen, um auch in jungen Jahren Verantwortung zu lehren, sowie Influencer als Schirmherren, um diese Zielgruppen mitzuziehen. Seit gestern ist als weiteres Tool neben der Plakatkampagne unser Youtube Kanal Channel Aid® on,
der erste Charity Channel weltweit“
, sagt Fabian Narkus (Managing Director FABS Foundation), gegenüber ganz-hamburg.de

Mit Hilfe internationaler Kooperationen mit YouTubern und Unternehmen gelingt es Channel Aid regelmäßig kostenfreien Content zur Verfügung gestellt zu bekommen. Dieser wird exklusiv auf dem Channel angeboten. Die Künstler sowie die Foundation rufen in diesem Zusammenhang dazu auf, bewusst die Werbevideos/-banner anzuklicken. Auf moderne Art und Weise kann jeder den guten Zweck unterstützen, auch ohne Eigenkapital einzusetzen.

Das Gute daran

Die FABS Foundation verspricht besonders effektiv zu arbeiten. 100% der Werbeeinnahmen vom Channel Aid sollen direkt in die Projekte der FABS Foundation fließen.

 „Uns hat an der Kampagnenidee vor allem die innovative Verknüpfung der Mediengattungen Plakat und Online begeistert. Wir verknüpfen die reale mit der virtuellen Welt – und dies alles im Sinne der guten Sache. Wir hoffen, dass wir so erfolgreich dazu beitragen können, dass möglichst viele Spenden für die ausgewählten Projekte zusammen kommen.“ sagt Frauke Bank (Leiterin Unternehmenskommunikation Wall).

Die FABS Foundation wird in Verbindung mit Influencern Spendengelder generieren, um damit Kinder, Jugendliche, sowie Menschen mit Behinderungen in Deutschland zu unterstützen. Im Fokus steht dabei unter anderem das eigens initiierte Projekt namens „Chance to Dance“, mit dem Tanzkurse für Menschen mit Behinderungen angeboten werden können. Fabian Narkus ist natürlich optimistisch, sein Ziel sind 100.000 YouTube Abos in zwölf Monaten. Das erscheint durchaus erreichbar. Auf jeden Fall werden jüngere an den Charity-Gedanken herangeführt.

Zusätzlich werden auch stiftungsexterne Projekte, zum Beispiel der Laureus Sport for Good-Foundation unterstützt. Auch Projekte wie der „MitternachtsSport“, ein Sportkonzept, das Jugendliche aus sozial schwachen Familien von der Straße holt, soll gefördert werden. Die FABS Foundation unterstützt dabei nur ausgewählte Projekte, bei denen transparent nachvollziehbar ist, dass die erzielten Spenden auch zu 100% bei den Geförderten ankommen.

 

Wer sein Smartphone ab sofort also auch für eine gute Sache nutzen will und damit Youtube-Star Felix von der Laden und anderen Influencern folgt, sendet eine SMS mit dem Kennwort AID an die Nummer 44 8 44. Vom SMS Preis 5,00 Euro gehen 4,83 Euro direkt an die FABS Foundation.

 

Wer lieber Videos guckt, klickt auf Channel AID bei YouTube. Durch das Anklicken der Werbe-Videos kann JEDER auch ohne eine aktive Spende aus der eigenen Tasche zu leisten die Foundation unterstützen.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial